Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Nicole Knocks ist "Frau OP"

Persönlich Nicole Knocks ist "Frau OP"

Sie sei bekannt wie ein bunter Hund, sagt Nicole Knocks. Und tatsächlich: Nicht selten wird sie auf der Straße als die „Frau OP“ wiedererkannt und angesprochen.

Voriger Artikel
Sparbemühungen fruchten nichts
Nächster Artikel
Protest gegen"Autofixierung"

Marburg. „Manche Menschen fragen mich auch, ob ich kein Bett habe, denn sie sehen mich das ganze Jahr, oft mehrere Wochenenden hintereinander, auf Festen und Aktionen im ganzen Landkreis am OP-Stand“, erzählt Knocks. 50 von 52 Wochenenden im Jahr sei sie unterwegs, sagt sie. „Die Arbeit ist mein Urlaub“, lacht Knocks. Was ihr unter ihren Kollegen auch den Titel „Standbild der OP“ eingebracht hat.

Ihr Geheimnis? „Man muss in diesem Beruf auf Leute zugehen können und nicht nur freundlich und überzeugend sein, sondern vor allem auch zuhören können. Das liegt nicht jedem“, sagt Knocks. „Ich möchte auch niemandem etwas aufschwatzen. Da lass ich lieber meine Visiten­karte da, anstatt aufdringlich zu sein“, fügt sie hinzu.

Ihr Steckenpferd ist außerdem die Dekoration des Standes und des „OP-Mobils“. „Dekoqueen nennen mich manche Kollegen, da ich sehr viel Wert auf einen attraktiven Stand lege. Das ist einfach mein Ding“, betont Knocks, die ebenfalls für die Lagerlogistik zuständig ist und somit genau weiß, was sie an Deko auf Lager hat.

Nicht selten moderiert Knocks die Gewinnspiele der OP auf Festen im Landkreis wie dem Kirschenmarkt in Gladenbach und sorgt damit für ordentlich Stimmung und glückliche Gewinner.

„Promotionarbeit ist auch Teamarbeit. Jeder muss mit anpacken, beim Auf- und Abbau, aber natürlich auch bei der Kundenbetreuung. Es muss immer jemand für die Fragen und Anliegen der Kunden ansprechbar sein“, sagt Knocks. Und das wird belohnt: „Ein Kunde brachte mir morgens mal ein belegtes Sandwich. Wenig später drückte mir ein anderer einen Kaffee in die Hand.“

von Lisa-Martina Klein

Name: Nicole Knocks

Alter: 50

Wohnort: Wehrda

Familienstand: verheiratet, 3 Kinder

Erlernter Beruf: Einzelhandelskauffrau

Bei der ZVG Marburg seit: 2010

Beruf heute: Organisation und Durchführung von Promotion-Aktionen der OP

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr