Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Neuwohner führt Liste an

Bündnis 90/Die Grünen Neuwohner führt Liste an

Im Wahlkampf für die Kommunalwahl am 6. März kommt es zum 
erneuten Aufeinandertreffen dreier Männer 
und einer Frau, die im 
Juni dieses Jahres für das Oberbürgermeisteramt kandierten.

Voriger Artikel
Camp-Kapazität in Cappel wird erhöht
Nächster Artikel
Eisiger Treff für Spaß, Sport und Show

Dr. Franz Kahle (von links), Dr. Elke Neuwohner, Dietmar Göttling und Dr. Christa Perabo gehören zu den Spitzenkandidaten der Grünen-Liste für das Stadtparlament.

Quelle: Till Conrad

Marburg. Nach Dr. Thomas Spies (SPD), Dirk Bamberger 
 (CDU) und Jan Schalauske (Marburger Linke) zieht auch die 39-jährige Ärztin Dr. Elke Neuwohner als Spitzenkandidatin ihrer Partei in den Kommunalwahlkampf. Die Stadtmitgliederversammlung von Bündnis 90/Die Grünen wählte sie einstimmig zur Spitzenkandidatin ihrer Partei.

Neuwohner nannte das gleichberechtigte Miteinander aller Verkehrsteilnehmer, die Wohnbebauung in der Stadt und die weitere Integration von Flüchtlingen als wichtigste politische 
Ziele. Insbesondere in der Flüchtlingspolitik müsse die Partei Flagge zeigen: „Wir müssen lauter werden, um unsere demokratischen Werte zu 
verteidigen“, sagte sie.

Kahle bekennt sich zur rot-grünen Koalition

Und noch eins wurde klar: Die Einrichtung der Partikeltherapie auf den Lahnbergen sehen die Grünen stark als Ergebnis ihres „beharrlichen Kampfes“, den „die SPD“, so Bürgermeister 
Dr. Franz Kahle, „schon lange aufgegeben hatte.

Kahle, der als Bürgermeister auf Platz zwei kandidiert, legte ein klares Bekenntnis zur gegenwärtigen Koalition ab, die die Grünen gerne fortsetzen würden. „Rot-Grün hat Marburg gutgetan“, sagte Kahle und nannte die „Befreiung“ des Lahnvorlands vom Parkverkehr als Beispiel für diese These.

Auf den Plätzen fünf und sechs treten in Madeleine Stahl, der Präsidentin des Studierendenparlaments, und dem Parteichef Christian Schmidt zwei Vertreter der Grünen Jugend an. Routine bringen vor allem Dietmar Göttling (Listenplatz 4), seit 18 Jahren Fraktionsvorsitzender, und Dr. Christa Perabo (73, Listenplatz 6), seit mehr als 30 Jahren im Stadtparlament, in die Liste.

Stadtverordneter Rainer Flohrschütz rutschte wie schon beim Nominierungs-Procedere von 2011 deutlich ab: Für Platz 14 angetreten, fand er sich nach mehreren Abstimmungsniederlagen auf Platz 24 wieder.

von Till Conrad

 
Die Liste

Die ersten 25 Kandidatinnen und Kandidaten von Bündnis 90/Die Grünen:

1. Dr. Elke Neuwohner
2. Dr. Franz Kahle
3. Angela Dorn
4. Dietmar Göttling
5. Madeleine Stahl
6. Christian Schmidt
7. Dr. Christa Perabo
8. Hans-Werner Seitz
9. Dr. Petra Baumann
10. Uwe Volz
11. Elke Therre-Stahl
12. Marco Nezi
13. Alev Lassmann
14. Frank Liers
15. Marion Messik
16. Maximilian Walz
17. Martina Leblang
18. Roland Stürmer
19. Barbara Amend
20. Paryam Katebini
21. Anja Volz
22. Rainer Flohrschütz
23. Angela Thränhardt
24. Lars Volkmar
25. Barbara Jakob

 
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr