Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° stark bewölkt

Navigation:
Neuer Anstrich für Kita-Internetauftritt

Julienstift Neuer Anstrich für Kita-Internetauftritt

Bisher bestand das Informationsmaterial aus einer „beklebten Pappe“ – dringender Handlungsbedarf also, um einen neuen Auftritt aller zehn Marburger Kitas innerhalb des christlichen Gesamtverbandes zu realisieren.

Voriger Artikel
Marburger Prinzenpaar vertritt Hessen bei Merkel
Nächster Artikel
Einzige Strategie: Allein der Wille zählt

Birte Schlesselmann, Beauftragte des Gesamtverbandes, zeigte den Teilnehmern der Jahresversammlung die neu entworfene Webseite.

Quelle: Arnd Hartmann

Marburg. „Ein solches Projekt hat immer seine Gründe“, sagte Birte Schlesselmann, Beauftragte der evangelischen Kindertagesstätten. Mit einer Summe von rund 15.000 Euro investierten die Projektkoordinatoren der evangelischen Marburger Kirchengemeinden in eine gemeinsame Zukunft. Mit neuem Werbematerial, bestehend aus Flyern, Logo, Roll-ups, Internetauftritt und weiterem Corporate-Design, entschied sich der Gesamtverband, alle bisherigen Kitas unter einem Dach der Öffentlichkeitsarbeit zu vereinen.

Bereits im Frühjahr 2015 entschlossen sich Projektleiter, Elternvertreter und pädagogische Mitarbeiter, vor allem eine Zugehörigkeit im Internet zu forcieren. „Ich glaube, das ist uns auch ganz gut gelungen“, freute sich Schlesselmann während der Präsentation der neuen Gestaltungmaterialien.

Für ein einheitliches Aussehen von Webseite und Werbematerial sorgte die Göttinger Agentur „be clever“ in ständiger Rückkopplung mit Kirchenvertretung und Verbandsleitung. Allein 140 Seiten mussten auf der neugestalteten Webseite mit Texten und Fotos gefüllt werden. Mit dem responsiven Design soll somit auch auf jedem Endgerät die richtige Information über die angeschlossenen Kitas gewährt werden. Auch über den barrierefreien Zugang und eine klare Menüführung machte sich die Arbeitsgruppe Gedanken. Allen zehn evangelischen Einrichtungen wurde deshalb entsprechend Platz zur eigenen Vorstellung im Netz gegeben.

„Ich finde es sehr bunt und erfrischend“

Stefanie Piller, Leiterin der Kita Julienstift, demonstrierte im Anschluss exemplarisch für ihre Kita alle integrierten Onlinefunktionen. Von aktuellen Stellenangeboten über Formulardownloads bis hin zur Kita-Anmeldung und einer Kartenübersicht enthält der neue Internetauftritt viele Fotos, die Fotografin Martina Schäfer für alle Einrichtungen anfertigte.

„Ich finde es sehr bunt und erfrischend“, ergänzte Schlesselmann. Für die Benutzbarkeit und zur stetigen Aktualisierung der Webseite sind zudem weitere Fortbildungen innerhalb eines Jahres für einen Teil der Kita-Mitarbeiter vorgesehen. „Es steckt wirklich viel Arbeit in diesem Projekt“, dankte Pfarrer Ralf Hartmann am Ende allen Beteiligten.

von Arnd Hartmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr