Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Neue Karte erleichtert Wandern rund um Marburg

Rad- und Wanderkarte Neue Karte erleichtert Wandern rund um Marburg

Die aktualisierte und erweiterte zweite Auflage der Rad- und Wanderkarte „Marburg und Umgebung“ stellte der Geograph Dr. Lutz Münzer jetzt im Marburger Rathaus vor.

Voriger Artikel
Erinnerung an das Müllhalden-Trauma
Nächster Artikel
Stadtwerke motzen Bus-Stopps auf

Dr. Lutz Münzer (rechts) präsentiert seine neue Wanderkarte. Hartmut Reiße (von links), Klaus Hövel und Dr. Franz Kahle freuen sich darüber. Foto: Manfred Hitzeroth

Marburg. Das Format ist gegenüber der Vorgängerkarte noch ausgeweitet: Neu in die Rad- und Wanderkarte für Marburg und Umgebung sind jetzt auch die Gemeinde Fronhausen im Süden sowie die Gegend rund um Amöneburg und Schweinsberg - das sogenannte Amöneburger Becken - aufgenommen. „Die Karte zeigt, dass Marburg eine Vielzahl von Wanderstrecken zu bieten hat“, freute sich der Marburger Bürgermeister Dr. Franz Kahle (Grüne) am Montag bei der Präsentation des neuen Plans im Rathaus. Die Palette der Möglichkeiten reiche vom Wanderweg für den Sonntagsspaziergang bis hin zu Wegen für mehrtägige Routen.

Die erste Auflage der Rad-und Wanderkarte stammt aus dem Jahr 2005. Seitdem sind einige auch überregionale Wanderwege wie der Lahn-Dill-Bergland-Pfad hinzugekommen, die die Region Marburg streifen und von Müntzer neu in die Karte mit aufgenommen wurden. So unterschiedliche Wege wie der Mühlenweg rund um Schweinsberg und der von Göttingen über Marburg nach Gießen führende Studentenpfad sind in die Karte eingearbeitet.

Auch wenn er den Großteil der Kartierungsarbeiten für die Erstauflage unternommen hat, bedeutete auch die zweite Auflage eine Menge an genauer Überprüfung des Geländes rund um Marburg. Rund 400 Kilometer an Rad- und Wanderwegen ist Lutz Münzer dafür abgegangen oder hat sie mit dem Rad abgefahren. Hilfreich war es dafür, dass Müntzer auch ein passionierter Wanderer und Radfahrer ist.

Zudem hat er umfangreiche Unterstützung Herausgekommen ist nun die Karte in einem Maßstab von 1: 25000, die in einer Auflage von 4000 Stück erschienen ist und im Buchhandel erhältlich ist.

„Diese Karte ist eine Bereicherung für Stadt und Region“, erklärt Bürgermeister Kahle. „Die Rad- und Wanderfreunde wollen kein wissenschaftliches Werk, sondern ein klares Hilfsmittel für schönes und verlässliches Wandern“, betonte Kahle. Und genau dieses liege jetzt vor. Unterstützt wird die neue Rad- und Wanderkarte unter anderem mit einer Anzeige der Marburg Tourismus und Marketing GmbH (MTM). „Besonders gut aus Sicht des Marburg-Tourismus ist, dass erstmals auch die Strecken in allen Marburger Stadtteilen integriert sind“, sagte MTM-Geschäftsführer Klaus Hövel.

Aus Sicht von Hartmut Reiße von der Tour GmbH des Landkreises Marburg-Biedenkopf stellt die neue Karte auch eine wertvolle Ergänzung für die ebenfalls von Müntzer erstellte Burgwald-Wanderkarte dar.

n Die Rad- und Wanderkarte „Marburg und Umgebung“ ist für 8,80 Euro in Marburger Geschäften erhältlich.

n Eine Ergänzung bietet das von der Oberhessischen Presse herausgegebene Magazin „Wandertouren. Die schönsten Wandertouren für Marburg und Umgebung. Es enthält ausführliche Beschreibungen von 21 ausgewählten Touren rund um Marburg und ist für 4,90 Euro (Preis für OP-Abonnenten: 3,90 Euro) in allen Geschäftsstellen der Oberhessischen Presse erhältlich.

von Manfred Hitzeroth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr