Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Sprühregen

Navigation:
Neue Fahrpläne liegen vor

Fahrplanjahr 2016 Neue Fahrpläne liegen vor

Kurz vor Beginn des neuen Fahrplanjahres 2016 informiert der Regionale Nahverkehrsverband Marburg-Biedenkopf (RNV) über die Änderungen der regionalen Fahrpläne von Bus und Bahn, die seit Montag gelten.

Voriger Artikel
„Ehrenamt hält einfach jung“
Nächster Artikel
Schüsse in der Sybelstraße

Ein Bus der Marburger Stadtwerke in der Schwanallee.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg.. Der Erste Kreisbeigeordnete und RNV-Vorstandsvorsitzende Marian Zachow weist auf die Neuauflage der Fahrplanbücher hin, die bereits in den Kommunen vorliegen und dort kostenlos erhältlich sind. Erstmals wurden im Fahrplan alle eingesetzten Niederflurbusse mit einem Rollstuhlsymbol gekennzeichnet. Bei der Abwandlung der Fahrpläne handelt es sich zum größten Teil um zeitliche Korrekturen und Abstimmungen auf weitere Anschlüsse sowie den Anruf-Sammeltaxi-Dienst (AST).

Auf folgenden Linien ergeben sich Änderungen:

Zugverbindungen: Die wesentlichen Änderungen erfolgen auf der umstiegsfreien Zugstrecke der Main-Weser-Bahn (Linie 30/98) zwischen Kassel und Frankfurt mit der Durchbindung der Züge der Hessischen Landesbahn über Kirchhain, Stadtallendorf und Neustadt.

Mit zwei Ausnahmen erhalten die Bahnhöfe zwischen Gießen und Marburg von montags bis freitags zwischen 9.45 Uhr und 11.15 Uhr den Halbstundentakt zurück. Darüber hinaus verkehren die Züge sonntags erstmals im Stundentakt. In den Nächten von Freitag auf Samstag sowie von Samstag auf Sonntag wird ein Nachtzug von Marburg nach Frankfurt und zurück eingerichtet, der auch an allen mittelhessischen Zwischenstationen hält. Um 0.42 Uhr startet der Nachtzug am Marburger Hauptbahnhof, um 2.22 Uhr fährt die Bahn ab dem Frankfurter Hauptbahnhof zurück.

Buslinie 383: Aus Fahrzeitgründen werden die Marburger Bushaltestellen Bahnhofstraße, Robert-Koch-Straße, Wilhelmsplatz und Gisselberger Straße nicht mehr bedient. Die Haltestellen Stadthalle und Hanno-Drechsler-Platz werden namentlich in Erwin-Piscator-Haus und Garten des Gedenkens umbenannt. In Fahrtrichtung Marburg wird in Lohra eine neue Bushaltestelle namens Backhaus in Betrieb genommen.

In Oberweimar entfallen die Fahrten um 6.57 Uhr und 7.14 Uhr nach Marburg. Für Pendler aus Bad Endbach, Gladenbach und Lohra, die den verlegten Frühzug ab Marburg-Südbahnhof um 6.20 Uhr nach Gießen / Frankfurt erreichen wollen, gilt es, an der Haltestelle Niederweimar Bürgerhaus um 6.14 Uhr umzusteigen. Die Abfahrt am DB-Haltepunkt Niederweimar erfolgt um 6.24 Uhr.

Genauere Angaben zu den einzelnen Änderungen gibt es auf der RNV-Internetseite www.rnv.marburg-biedenkopf.de. Für Rückfragen und Anregungen steht die RNV-Geschäftsstelle unter der Telefonnummer 06421/4051378 zur Verfügung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr