Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
„Nepal - das eingestürzte Dach der Welt“

Vortrag in Marburg „Nepal - das eingestürzte Dach der Welt“

Die Bilder aus dem Erdbebengebiet in Nepal zeigen verheerende Zerstörungen. Am Donnerstag hält der Terra-Tech-Vereinsvorsitzende Dr. Gangolf Seitz um 18 Uhr einen Vortrag mit dem Thema „Nepal - das eingestürzte Dach der Welt“ im historischen Ratshaussaal Marburg. Darin gibt er einen Überblick über das faszinierende Land und wie seine Marburger Hilfsorganisation dort derzeit hilft.

Voriger Artikel
Landwirte wollen mehr gelbe Ölfelder
Nächster Artikel
Nicht nur ein Spaßkandidat

Die bisherige Bilanz der Erdbeben-Katastrophe in Nepal beläuft sich auf über 4300 Tote und weit mehr als 8000 Verletzte.

Quelle: INF

Marburg. Am 25. April erschütterte ein schweres Erdbeben die Himalaya-Region. Das Epizentrum lag unweit der nepalesischen Hauptstadt Kathmandu. In Nepal sind daher die schlimmsten Auswirkungen zu verzeichnen, aber auch in Indien, China, Bangladesch und Tibet gab es Todesopfer. Die bisherige Bilanz der Katastrophe beläuft sich auf über 4300 Tote und weit mehr als 8000 Verletzte. Am Donnerstag, 7. Mai, hält der Terra-Tech-Vereinsvorsitzende Dr. Gangolf Seitz um 18 Uhr einen Vortrag mit dem Thema „Nepal - das eingestürzte Dach der Welt“ im historischen Ratshaussaal Marburg. Vorher-nachher-Bilder veranschaulichen die dramatischen Auswirkungen des jüngsten Erdbebens in Nepal eindrücklich. Er zeigt zugleich auf, wie die Situation vor Ort ist und informiert über die medizinische Nothilfe und Wiederaufbaumaßnahmen, an denen auch Terra Tech und seine Partner in Nepal beteiligt sind. Ein Grußwort spricht Oberbürgermeister Egon Vaupel.

Weitere Informationen zur Krisenregion und der Hilfe, die von Marburg aus organisiert wird, gibt es hier.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr