Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Neonazis planen Aktion in Marburg

Ankündigung im Internet Neonazis planen Aktion in Marburg

Die Marburger Polizei ist vorbereitet, demokratische Gruppierungen planen eine Gegenaktion: Montag Abend wollen Neonazis ab 19.30 Uhr auf dem Marburger Marktplatz einen sogenannten Flashmob veranstalten.

Voriger Artikel
Das rot-grüne Konfliktpotenzial wächst
Nächster Artikel
TV Wehrda will mit Hallenbau beginnen

Auf dem Marburger Marktplatz wollen Neonazis aufmarschieren.

Quelle: Brock

Marburg. In einschlägigen Internetforen kündigen sie Aktionen in mehr als 100 deutschen Städten und Kommunen zum 22. Todestag des Hitler-Stellvertreters Rudolf Heß an. Mit aufgeführt ist neben anderen hessischen Städten wie Darmstadt oder Frankfurt auch Marburg. Zunehmend nutzen Rechtsextreme das Internet. Erstmals wählen sie dabei die Demonstrationsform des Flashmobs.

Demokratische Gruppen wollen die Veranstaltung verhindern. Sie treffen sich ab 17.30 Uhr vor dem Haus der Deutschen Gewerkschaftsbundes in der Bahnhofsstraße.

von Uwe Badouin

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr