Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Nach zehn Jahren hat es plötzlich „gefunkt“

Anna Ntemiris aus der OP-Chefredaktion heiratet Nach zehn Jahren hat es plötzlich „gefunkt“

Anna Ntemiris (38) und Christoph Weirich (44) gaben sich am Freitag vor dem Standesamt in Marburg das Ja-Wort. Im August wollen sie in der Lutherischen Pfarrkirche auch kirchlich heiraten.

Voriger Artikel
Spies informiert über Haushaltsloch
Nächster Artikel
"Steekloppper" seit 25 Jahren dabei

Anna Ntemiris und Christoph Weirich haben am Freitag in 
Marburg geheiratet.

Quelle: Michael Hoffsteter

Marburg. Die gebürtige Marburgerin mit griechischen Wurzeln ist Mitglied der OP-Chefredaktion und seit fast 20 Jahren für die OP tätig.

Weirich war jahrelang für den Nachrichtensender n-tv, die ARD-Tagesschau und das hr-Fernsehen als Fernsehjournalist tätig, bevor er vor sieben Jahren Pressesprecher der CDU-Landtagsfraktion sowie der CDU Hessen in Wiesbaden wurde. Er bringt zwei Söhne im Alter von acht und neun Jahren in die Ehe mit.

Ntemiris und Weirich kennen sich seit fast zehn Jahren. Es gibt aber auch private Verbindungen: Seine Cousine (die frühere OP-Mitarbeiterin Mirjam Wege) ist eine ihrer besten Freundinnen. Auf der Hochzeit von Wege sahen sich Ntemiris und Weirich erstmals mit „anderen 
 Augen“.

„Ein unvergesslich schöner 
Moment“

Was Beobachter des Abends direkt bemerkten, war ihnen nicht sofort klar. Das änderte 
sich aber schnell. So schnell, dass er vier Monate später um ihre Hand anhielt. Weirich überraschte Ntemiris 
mit einem Heiratsantrag in 
seinem Heimatort Wolzhausen in der Gemeinde Breidenbach.

„Ein unvergesslich schöner 
Moment in meinem Leben“, sagt Ntemiris. Bisher hatte sie gedacht, den Landkreis zu kennen, aber in Wolzhausen war sie bis dato noch nie. „Anna hat immer gesagt, dass sie ‚ihren‘ Landkreis kennt, da habe ich mich gefreut, dass ich ihr etwas Neues 
zeigen konnte“, so Weirich.

Unterwegs sind beide auch im Alltag viel: So werden sie auch in Zukunft zwischen ihren jeweiligen Wohnorten Marburg und Frankfurt pendeln. Und für die Leser der OP ändert sich nichts: Anna Ntemiris behält ihren 
Namen – Christoph Weirich ebenfalls.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr