Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Mütterzentrum feiert Begegnungsfest

Verein existiert seit 25 Jahren Mütterzentrum feiert Begegnungsfest

Seit einem Vierteljahrhundert setzt sich der Verein Mütterzentrum Marburg für die Belange von Müttern und Familien in Marburg und Hessen ein.

Voriger Artikel
Ja oder nein zum religiösen Symbol Kopftuch?
Nächster Artikel
Er erlebte Geschichte zum Anfassen

Der Magier „Michael O.“ verzauberte die Gäste, zu denen auch zahlreiche Vertreter aus Politik und Sozialwesen zählten.

Quelle: privat

Marburg. Der Verein entstand auf Initiative von Frauen, welche sich durch ihre Mutterschaft als aus dem öffentlichen Leben ausgeschlossen Erlebten und darum kämpften, durch Fort- und Weiterbildungen mit Kinderbetreuung oder auch mit der Möglichkeit, die Kinder bei den Fortbildungsangeboten dabei zu haben, weiter an gesellschaftlichen Entwicklungen und auch im Beruf beteiligt sein zu können.

Alle Angebote auf der Basis 
von „Nachbarschaftshilfe“, „eine 
Hand wäscht die andere“ und „Selbsthilfe und Laienberatung“: Mit diesem Konzept und darauf basierend auch immer neuen Schwerpunkten führt der Verein nun seit seiner Gründung 1991 ein sehr lebendiges und buntes Vereinsleben.

Bilderreise in Vereinsgeschichte

Je nach beruflichen Hintergründen und persönlicher Bedarfslage der aktiven Frauen finden Schwerpunktsetzungen im Bereich „Alleinerziehendenberatung und Umgang in Trennungsfamilien“, „Familien mit französischem, spanischem oder chinesischem Familienhintergrund“, „Familien mit behinderten Kindern“ oder auch einfach nur „Förderung des Kontaktes zwischen den Generationen“ statt.

Zum 25-jährigen Bestehen kamen dann auch Frauen und Familien aus allen Zeiten der Vereinsaktivität in den Räumen der Stadtmission in der Wilhelmstraße 15 sowie einige Persönlichkeiten aus Politik und Sozialwesen der Stadt Marburg zum gemeinsamen Feiern zusammen. Vom Bundesverband der Mütterzentren sprach Kerstin Tempel ein Grußwort und gab darin einen Überblick über die Arbeit von Mütterzentren in ganz Deutschland und der Tradition, in der auch der Verein in Marburg zu sehen sei.

Daran schloss sich ein bebilderter Rückblick in die 25 Jahre Vereinsgeschichte an, auf dessen Fotos sich einige der Anwesenden noch in jüngeren Jahren betrachten konnten, beispielsweise Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies (SPD) und die ehemalige Leiterin des Gleichstellungsbüros von Frau und Mann, Christa Winter.

Die 
Präsentation schloss mit einem aktuellen Überblick über die Vereinsaktivitäten, von denen sich gerade auch die offiziellen Gäste beeindruckt zeigten. Danach war noch viel Zeit zum gemeinsamen Austausch und Begegnung der Generationen, bei Essen und Trinken sowie einer Zaubershow des Magiers „Michael O.“, der die jungen und älteren Gäste verzauberte.

 Der Verein existiert seit 25 Jahren und setzt sich für die Gleichstellung von Frauen in Beruf und Elternschaft ein. Privatfoto
 
 
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr