Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Modellsammlung steht jetzt wieder

Marburg Modellsammlung steht jetzt wieder

Die Modellsammlung des Mathematischen Instituts wurde am Mittwoch wiedereröffnet. Gleichzeitig wurde das 125-jährige Bestehen des Mathematischen Seminars an der Universität gefeiert.

Voriger Artikel
Schlaglöcher sollen bis Mitte Mai verschwinden
Nächster Artikel
„Höhere Ausgabendisziplin wahren“

Ramona Trusheim (links) und Bernadette Lessel betrachten eine der Vitrinen der neuen Mathematischen Modellsammlung, die in der Bibliothek des Institutes für Mathematik steht.

Quelle: Michael Hoffsteter

Marburg. Gleich zwei Anlässe zum Feiern hatte der Fachbereich Mathematik und Informatik der Philipps-Universität: Beide wurden mit einem Festkolloquium begangen. Rund 100 Zuhörer waren in den Hörsaal IV des Mehrzweckgebäudes auf den Lahnbergen gekommen.

Der erste und sichtbarste Anlass für die Festreden war die feierliche Wiedereröffnung der Mathematischen Modellsammlung. Initiatorin des Wiederaufbaus war die Marburger Mathematik-Professorin Ilka Agricola, die seit 2008 an der Marburger Universität lehrt und forscht. „Sie hat schon bei ihren Berufungsverhandlungen den Plan gehabt, die Modellsammlung wieder aufstellen zu lassen“, sagte Professor Manfred Sommer, Dekan des Fachbereichs Mathematik und Informatik. Seit einigen Jahrzehnten war die Sammlung nicht mehr benutzbar gewesen. Aus Überresten, die sich in Teeküchen oder auf Dachböden befanden, sowie aus Neuerwerbungen und selbst angefertigten Exemplaren stellte Agricola vor allem unter Mithilfe von Ramona Trusheim die nun eröffnete Modellsammlung zusammen, die jetzt aus rund 100 Exemplaren besteht.

von Manfred Hitzeroth

Mehr lesen Sie am Freitag in der gedruckten OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr