Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Mittwoch ist die feierliche Eröffnung

Partikeltherapiezentrum Mittwoch ist die feierliche Eröffnung

Nachdem nach jahrelangem Tauziehen zwischen Rhön-Klinikum AG, Siemens und dem Land Hessen der Patientenbetrieb am Partikeltherapiezentrum (PTZ) Ende Oktober gestartet ist, findet am Mittwoch die feierliche Einweihung statt.

Voriger Artikel
Eindringliche Besinnungsstunde
Nächster Artikel
Gedränge an den Ständen

Das Partikeltherapiezentrum wird am Mittwoch eröffnet.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Offiziell heißt die Einrichtung Marburger Ionenstrahl-Therapiezentrum (MIT). Das Uni-Klinikum Heidelberg hält 75,1 Prozent der Anteile, die Rhön-Klinikum AG 24,9 Prozent.

An zunächst zwei, ab 2016 drei, Behandlungsplätzen kommt die hochinnovative Partikeltherapietechnologie zum Einsatz für Patientenversorgung, klinische Studien und Forschungsarbeiten. Besonders für Krebspatienten, bei denen das Tumorwachstum mit herkömmlicher Strahlentherapie nicht gestoppt werden kann, stellt die neue Anlage eine Hoffnung dar.

Zwar betonen das Marburger UKGM und die Klinik Heidelberg, dass die Anlage ein Kooperationsprojekt ist, doch steht auch fest: Die Verantwortung trägt das Uni-Klinikum Heidelberg. Zur heutigen Eröffnung kommen unter anderem Rhön-Vorstandsvorsitzender Dr. Dr. Martin Siebert, der ab Januar auch die Gesamt-Verantwortung für das UKGM übernimmt, sowie die Führungsspitze der Uni-Klinik Heidelberg, Vorstandschef Professor Guido Adler und der hessische Wissenschaftsminister Boris Rhein (CDU).

von Anna Ntemiris

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr