Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 12 ° Regen

Navigation:
Mitfahrerin stirbt nach Kollision

Tödlicher Unfall Mitfahrerin stirbt nach Kollision

Verhängnisvoller Zusammenstoß zwischen Auto und Motorrad: eine junge Frau erliegt nach einem Verkehrsunfall in der Nacht auf Freitag im Kaufpark Wehrda ihren Verletzungen.

Voriger Artikel
Schäfer wird Geschäftsführer beim ZMW
Nächster Artikel
Marburg will mehr Flüchtlings-Kinder aufnehmen

Die Stelle im Kaufpark Wehrda, an der sich der tödliche Unfall ereignete.

Quelle: Florian Gaertner

Wehrda. Der Unfall ereignet sich laut Polzeibericht am späten Donnerstagabend gegen 23.10 Uhr auf der Kreuzung Cölber Straße/Am Kaufpark. Ein 23-jähriger Fahrer kollidierte dabei mit seinem Motorrad aus bisher unbekannten Gründen beim Linksabbiegen mit einem von rechts kommenden VW Touran, der von einer 47-Jährigen gesteuerte wurde. Das Auto hatte an dieser Stelle Vorfahrt. 

Im Kreuzungsbereich kam es dann zu der folgenschweren Kollision. Durch den Zusammenstoß wurde die 22-jährige Motorrad-Mitfahrerin (Sozia) so schwer verletzt, dass sie trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen kurze Zeit später in der Notaufnahme des Marburger Unikinikums verstarb. Der Motorradfahrer erlitt schwere Verletzungen und wird nach Angaben der Polizei derzeit noch stationär im Uniklinikum behandelt. Die 47-jährige Autofahrerin wurde leicht verletzt.

Laut Polizeibericht entstand am Unfallort ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro.

Weiterhin teilten die Polizei mit, dass auf Anordung der Staatsanwaltschaft Marburg ein Sachverständiger mit der Unfallrekonstruktion beauftragt wurde. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern noch an.

Neben den Polizeibeamten der Polizeistation Marburg waren auch zwei Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug sowie ein Team des Kriseninterventionsdienstes (KID) im Einsatz.
Die Feuerwehr Marburg-Wehrda unterstützte die Rettungsmaßahmen mit 20 Einsatzkräften.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr