Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Mit den Stars auf „Du und Du“

Musikmesse Promikon Mit den Stars auf „Du und Du“

Dort, wo normalerweise Studierende über Klausuren schwitzen oder Vorlesungen lauschen, wurde  am Samstagabend gerockt. Die Musikmesse Promikon lockte mit echter Sangesprominenz.

Voriger Artikel
Schizophrener Täter muss in Psychiatrie
Nächster Artikel
Schweres Beben im sensiblen Ortskern
Quelle: Nadine Weigel

18 Jahre nach ihrem Debüt fand am Samstag zum ersten Mal die christliche Musikmesse „Promikon“ in Marburg statt. „Ein toller Tag, viele spannende Konzerte, Künstler und Promis, mit denen man ganz persönlich reden kann, die zum Anfassen sind und die trotzdem auf der Bühne alles geben – ein rundes Konzept, das mir gut gefallen hat“, so brachte der Marburger Medientheologe Karsten Kopjar seine Empfindungen im Gespräch mit der OP auf den Punkt.

Ab den Mittagsstunden schon konnten die etwa 1500 Besucher auf vier Bühnen rund 40 Bands und Künstler aus aller Welt live erleben. Am Abend standen Gesprächsrunden und Auftritte des „Promi-Cast“ auf dem Plan. Hierbei wirkten viele Musiker mit, die im christlichen Glauben verwurzelt sind und in den vergangenen Jahren in Castingshows ihr Glück versuchten. Beim Promi-Cast waren nicht nur die aktuellen Überraschungssieger der Castingshow X-Factor, „Mrs. Greenbird“, auf der Bühne zu sehen, sondern viele weitere Stars der Castingszene.
In mehreren Talkrunden gab es einen regen Austausch über Chancen und Risiken von verschiedenen Castingshow-Formaten. Von ihren persönlichen Erfahrungen im Showgeschäft sprachen hochkarätige Musiker und Musikerinnen wie Yasmina Hunzinger und Leslie Jost (beide waren bei „The Voice of Germany 2012“ in den Endausscheidungen), Florence Joy (Siegerin Star Search 2004), Angel Burjansky (DSDS-Teilnehmerin 2012) und Thomas Enns (DSDS-Teilnehmer 2007). Egal durch welches Sendeformat die Künstler bekannt wurden, am Ende eint sie eine Erfahrung: Erfolg hat nur der, der authentisch bleibt. Yasmina Hunzinger gab den Zuhörern einen Rat: „Lass dich nicht verbiegen, glaub an dich!“

 

Auftritt von Mrs. Greenbird lockt Fans ins Audimax

Auch Steffen Brückner, der gemeinsam mit Sarah Nücken das Duo Mrs. Greenbird bildet und derzeit als Senkrechtstarter in den Musikcharts auf den ersten Plätzen vertreten ist, erzählte von seinen Erfahrungen: „Wenn ihr Erfolg habt, kommen viele Leute und sagen, was gut für euch ist. Lasst euch nichts erzählen, jeder Künstler ist wertvoll, bleibt euch treu.“ Der Auftritt von Mrs. Greenbird zählte zweifelsohne zu den Höhepunkten des Tages. Die Abendveranstaltung im Audimax war mit 900 Besuchern schon Wochen vor dem Termin ausverkauft. Tagsüber, so Veranstalter Christoph Buskies, seien es weniger Musik-Interessierte als in den Vorjahren gewesen. Er erklärte sich den leichten Besucherrückgang durch den Ortswechsel von Gießen nach Marburg. So ein neuer Standort müsse sich erst etablieren, so Buskies. Die Planungen für eine Neuauflage der Promikon 2015 in Marburg haben bereits begonnen.

Hintergund

Bei der Promikon wurden die David Awards verliehen.

  • Die „Outbreakband“ wurde mit dem David Award als Künstler 2012 ausgezeichnet.
  • Die Band „Soundbar“ begeisterte mit ihrem Hip-Hop-Stil Publikum und Jury und konnte den David Award für den „Newcomer des Jahres 2012“ entgegennehmen.
  • Ausgezeichnet wurde auch Tobias Hundt für sein Album des Jahres „Am Leben“.
  • Für ihre herausragenden Leistungen und Bühnenpräsenz erhielt Judy Bailey den Ehrenpreis „Künstlerpersönlichkeit des Jahres 2012“

von Jürgen Jacob

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr