Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Mit dem Bus zur Wanderung

Wanderführer Mit dem Bus zur Wanderung

„Wandern rund um das Marburger Schloss“ – so lautet der Titel zweier Wanderführer des Marburger Heimatforschers Dieter Woischke, die bereits in der zweiten Auflage erscheinen.

Voriger Artikel
Marburger überführt Pistolenmann
Nächster Artikel
300 Personalräte setzen ein Zeichen

Die Wandersaison ist eröffnet. Pünktlich dazu veröffentlicht Woischke seinen überarbeiteten Wanderführer.

Quelle: Archivfoto

Marburg. Während sich der zweite Band mit Wanderungen auf dem Marburger Rücken befasst, widmet sich der erste Band ausschließlich Routen rund um die Lahnberge. Er liefert Ausflüglern exakte Wanderkarten und detaillierte Wegbeschreibungen, die selbst unerfahrene Kartenleser an das gewünschte Ziel bringen. Unter dem Motto „Lass das Auto daheim und fahr mit dem Bus“ hat Woischke Wanderrouten unterschiedlicher Schwierigkeit zusammengetragen, die jeweils an einer Bushaltestelle oder einem Bahnhof beginnen und enden.

Wie wäre es beispielsweise mit einem zwei Kilometer langen Marsch mit der Familie rund um den Frauenberg? Oder mit einer mit zwölf Kilometer langen, körperlich etwas anspruchsvolleren Wanderung vom Waldtal nach Bauerbach? Alle neun Routen orientieren sich an heimat- und naturkundlich spannenden Punkten und führen – gemeinsam mit den Routen des zweiten Bands – einmal um die Marburger Kernstadt herum.

Die erste Auflage des zwei-bändigen Wanderführers „Rund um das Marburger Schloss“ war ein großer Erfolg. Das verwundert nicht, bedenkt man, dass Woischke auf jahrzehntelange Erfahrungen als Heimatforscher und Gästeführer zurückschauen kann. Für die Neuauflage bewältigte der 87-Jährige erneut sämtliche Wandertouren, um zu schauen, ob sie seit Erscheinen der ersten Auflage überhaupt noch begehbar sind. Abgerundet wird das Wanderbüchlein durch Informationen zur Geologie und Struktur der Region sowie zur Lahn.

von Kathrin Wollenschläger

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr