Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Mietpreis-Bremse für Marburg

Landesregierung Mietpreis-Bremse für Marburg

Die hessische Landesregierung hat eine Mietpreisbremse für laufende Mietverträge beschlossen. In 23 hessischen Städten soll die maximal erlaubte Mieterhöhung weiter begrenzt werden - die Regelung gilt unter anderem für Marburg.

Voriger Artikel
Operations-Roboter hilft Urologen
Nächster Artikel
Neues Beratungsangebot für Herz-Patienten
Quelle: Armin Weigel

Marburg. In allen betroffenen Städten soll die Miete für Bestandswohnungen nur noch um maximal 15 Prozent innerhalb von drei Jahren erhöht werden. Das teilte Verbraucherschutzministerin Priska Hinz (Grüne) gestern in Wiesbaden mit. Bisher waren im gleichen Zeitraum Mieterhöhungen von bis zu 20 Prozent möglich. Obergrenze der Mieterhöhung ist jeweils die ortsübliche Vergleichsmiete. Die Verordnung soll bis Ende Juli in Kraft treten. Erklärung von Ministerin Hinz: „Es soll verhindert werden, dass Mieter aus begehrten Wohnungen verdrängt werden“ .

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr