Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Meister-Slammer dichtet über die Region

Mittelhessen-Imagefilm Meister-Slammer dichtet über die Region

Erstmals wirbt das Regionalmanagement Mittelhessen (RMG) mit einem verfilmten Gedicht für die Region im Herzen Hessens.

Voriger Artikel
Erzieher-Protest zieht durch Stadtteil
Nächster Artikel
„Krone“ zeigt klassische Zirkus-Show

Noch mal anschauen und nochmal und nochmal... . Jens Ihle (von links), Geschäftsführer des Regionalmanagements Mittelhessen, Imagefilm-Produzent Marco Kessler und Poetry-Slam-Meister Lars Ruppel bekommen einfach nicht genug vom neuen Mittelhessen-Imagefilm.

Quelle: Marco Kessler

Marburg. Das dreieinhalbminütige Video mit dem Beitrag des deutschen Meisters im Poetry-Slam, Lars Ruppel aus Marburg, feierte am Dienstag seine Premiere auf dem You-tube-Kanal des Regionalmanagements (www.youtube.com/regionmittelhessen) und dessen Facebook-Kanal (www.facebook.com/mittelhessen). „So ein Produkt hat keine andere deutsche Region“, sagte der RMG-Geschäftsführer Jens Ihle.

Produziert hat das Imagevideo die Lindener Agentur Mediashots - und zwar kostenlos. „Dieses Projekt lag uns ganz besonders am Herzen, denn wir konnten Mittelhessen mal anders und in der gesamten Bandbreite in Szene setzen“, sagte Mediashots-Chef Marco Kessler.

Hier gehts zum Video

Das Video kombiniert Ruppels Poesie mit einer filmischen Collage zu dem Dreiklang über Leben, Bildung und Wirtschaft in Mittelhessen. „Wir sind ein Unternehmen aus der Region und freuen uns, dass wir mit diesem Projekt unserem Mittelhessen etwas zurückgeben und die gute Arbeit des Regionalmanagements aktiv unterstützen konnten“, fügte Kessler hinzu.

Der Film feierte kürzlich bereits exklusive Vorpremieren während eines Kulturabends des Vereins Mittelhessen bei der Firma Leica in Wetzlar sowie auf der Mitgliederversammlung des Vereins in der Gießener Miller Hall. Dabei stieß er auf durchweg positive Resonanz: „Der Film hat mich emotional berührt“, sagte Stadtwerke-Gießen-Prokuristin Ina Weller stellvertretend für viele Vereinsmitglieder.

Zahlreiche Institutionen und Unternehmen unter den Mitgliedern kündigten zudem an, den Film auf ihren Veranstaltungen und Websites zeigen zu wollen. „Zum einen bringt er auf den Punkt, welche Stärken und Kompetenzen unser Standort hat, zum anderen wie schön und lebenswert unser Mittelhessen ist“, sagte Ihle, der sich rundum begeistert über das neue Werbemittel für die Region zeigte.

„Dass wir das mit Hilfe des deutschen Meisters im Poetry Slam und mit Unterstützung kraftvoller Bilder darbieten, ist einzigartig“, betonte der RMG-Geschäftsführer. „Ich freue mich auf die emotionale Reaktion der Zuseher und glaube daran, dass uns der Film wirklich bei der Aufgabe unterstützen wird, Mittelhessen bekannter und erlebbarer zu machen.“ Auch Meister-Dichter Lars Ruppel zeigte sich von der Endfassung überzeugt: „Das ist wirklich ein gelungenes Projekt und eines der besten Imagevideos, die ich jemals gesehen habe.“

Beim Zuschauen merke man, „dass die Beteiligten von hier kommen“.

Für den gebürtigen Gambacher Ruppel ist Mittelhessen bekanntes Terrain: Von 2005 bis 2011 hat er in Marburg gelebt und gearbeitet. Als Poetry-Slammer gehört der Wohn-Berliner zu den bekanntesten Vertretern dieses Genres in Deutschland, bei dem Gedichte meist live vor Publikum vorgetragen werden.

Er ist Mitglied der Poetry-Slam-Boygroup „SMAAT“, mit der er 2007 den Team-Wettbewerb der deutschsprachigen Poetry-Slam-Meisterschaften ge-wann. 2014 holte er sich in Dresden den Einzeltitel.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr