Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Mehr als jeder vierte Laster hat Mängel

Polizeikontrolle Mehr als jeder vierte Laster hat Mängel

Kontrolleure deckten bei der Aktion am Donnerstag zahlreiche technische Probleme auf.

Mittelhessen. Am Donnerstag wurden in einer groß angelegten Kontrolle 123 Lkw angehalten, berichtet Polizeipressesprecher Martin Ahlich.

Voriger Artikel
"Jeder will eine Zukunft haben"
Nächster Artikel
"Wertvoller Beitrag für sozialen Frieden"

Die Polizei kontrolliert die Ladung eines Lkw auf der Bundesstraße 62 bei Göttingen. Kleines Foto: Dominik Lehrmund und
Andreas Runzheimer (vorne) vom Hauptzollamt Gießen bei der Dieselkontrolle. Foto: Thorsten Richter

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Die Kontrollen wurden gemeinsam von den regionalen Verkehrsdiensten und der Polizeiautobahnstation des Polizeipräsidiums Mittelhessen, des Regierungspräsidiums und des Landkreises Gießen, des Zolls, der Dekra und der kommunalen Ordnungsbehörden abgehalten. Auf der Autobahn und in den Landkreisen Gießen, Lahn-Dill und Marburg-Biedenkopf beanstandeten die Kontrolleure 35 von 123 kontrollierten Lastwagen (28,45 Prozent).

Angehalten wurde auf der A5 auf dem Parkplatz Reinhardshain, auf der Bundesstraße 255 in Herborn Hörbach, der B 253 am Parkplatz Nebelsberg, der B 3 bei Josbach, der B 62 vor Göttingen und auf der A5 auf dem Limesparkplatz. Der Schwerpunkt lag auf der Überprüfung der Gefahrgutvorschriften, der Ladungsmenge und -sicherung, der Einhaltung der Lenk- und Ruhezeiten und der Fahrtauglichkeit des Fahrers.

Unter den Fahrzeugen waren 44 Gefahrguttransporter, 17 wurden beanstandet und 7 vorübergehend stillgelegt. Nicht mehr weiterfahren durften auch zwei Lastwagen mit weniger gefährlicher Ladung aber erheblichen Mängeln. Bei einem aus Litauen stammenden Laster stellten die Kontrolleure gleich vier gebrochene Bremsscheiben fest und untersagten die Weiterfahrt. Das Gleiche galt für den Fahrer eines mit Heu beladenen Lastwagens aus den Niederlanden. Seine Ladung war mangelhaft gesichert und das Gefährt wies erhebliche technische Mängel an den Bremsscheiben auf und der Druckluftbehälter war verrostet.

Unfälle mit Lastwagen haben oft weitreichende Folgen. In Mittelhessen waren 2014 an 2898 von 21487 Unfällen Lastwagen beteiligt. Diese Unfälle forderten 6 Tote, 78 Schwer- und 380 Leichtverletzte. Der Sachschaden betrug fast 14 Millionen Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr