Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Mehr Gewerbesteuern in Marburg

Wirtschaftskrise Mehr Gewerbesteuern in Marburg

Die Wirtschaftskrise geht auch an Marburg nicht ganz spurlos vorüber, aber sie trifft die Stadt bei weitem nicht so hart wie viele andere Kommunen: Während die Schlüsselzuweisungen des Landes und der kommunale Anteil an der Einkommenssteuer sinken, steigen in Marburg die Gewerbesteuern: Hatte Marburgs Oberbürgermeister Egon Vaupel (SPD) im Haushalt für das Jahr 2009 noch 62,5 Millionen Euro angesetzt, so geht er jetzt von 67 Millionen Euro aus.

Dies teilte er am Freitagabend im Stadtparlament mit, wo er den Nachtragshaushalt einbrachte, der einen weiteren Schuldenabbau auf 35,6 Millionen Euro und Investitionen in Höhe von 76,5 Millionen Euro vorsieht.

Die Konjunkturprogramme der Bundes- und Landesregierung würden in Marburg zügig umgesetzt, so Vaupel. 29 der 30 eingereichten Projekte seien genehmigt worden, ein großer Teil der Aufträge bereits vergeben. In den Ferien soll in zehn Schulen mit den Arbeiten begonnen werden.

Mehr dazu lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg