Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Maschine fällt die Roteichen im Vitos-Park

Rodung Maschine fällt die Roteichen im Vitos-Park

Arbeiter haben gestern begonnen, mit einem sogenannten Holzvollernter den Roteichenwald auf dem Vitos-Gelände zu roden.

Voriger Artikel
Neue Gecko-Art im Museum entdeckt
Nächster Artikel
„Abriss ist nicht die einzige Lösung“

Rodung im Vitospark in Marburg.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Die Maschine fixiert die Bäume, fällt sie, trennt die Äste von den Stämme ab und legt sie mithilfe des sogenannten Forwarders für den Abtransport ab. Holzvollernter können zwischen fünf und 30 Festmeter Holz pro Stunde verarbeiten. Der Kreis hatte die Rodung genehmigt, die bis zum 1. März abgeschlossen sein muss.

Eine Bürgerinitiative hatte mehr als 3000 Unterschriften für die Einleitung eines Bürgerentscheids gegen die Bebauung des Vitos-Parks eingereicht. Das Stadtparlament hat jedoch das Bürgerbegehren als unzulässig zurückgewiesen, nachdem es bereits den Bebauungsplan für das Gelände verabschiedet hatte. Er erlaubt den Bau von Sozialwohnungen an der Ecke Cappeler Straße/Friedrich-Ebert-Straße.

Ein kurzes Periscope-Video dazu sehen Sie hier.

von Michael Arndt

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr