Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Marburgerin ist schönste Frau Hessens

Miss-Germany-Wahlen Marburgerin ist schönste Frau Hessens

Sie hat nie aufgegeben und immer an sich geglaubt. Nun hat sie es geschafft: Natalia Prokopenko ist die schönste Frau Hessens. Sie tritt bei der Wahl zur Miss Germany an – zusammen mit noch einer anderen jungen Frau aus dem Landkreis.

Voriger Artikel
Mitarbeiter nehmen Abschied von der Hautklinik
Nächster Artikel
Dioxinskandal: volle Regale bei Tafeln

Natalia Prokopenko ist zur Miss Hessen gekürt worden. Sie greift nun am 12. Februar nach der Krone der Miss Germany.

Quelle: Tobias Hirsch

Marburg. Momentan hat sie unheimlich viel Stress: Sie gibt Radio-Interviews, Zeitungen rufen an, die Model-Agentur klingelt durch – und nebenbei muss Natalia Prokopenko ja auch noch studieren. Am Freitag veränderte sich das Leben der Marburgerin. Denn seit diesem Tag ist die 23-Jährige offiziell die schönste Frau Hessens.

 

„Damit hätte ich nie gerechnet. Die anderen Mädchen sahen so gut aus“, sagt Natalia Prokopenko und lacht. Sie scheint ehrlich überrascht zu sein über ihren Sieg. Denn Prokopenko nimmt schon seit Jahren regelmäßig an Schönheitswettbewerben teil, doch der richtig große Erfolg kam erst mit dem Sieg bei der Miss-Hessen-Wahl.

„Natalia hat sich nie unterkriegen lassen“, weiß Lutz Riemenschneider. Der Gladenbacher, der seit mehr als 15 Jahren Misswahlen moderiert, hat den Werdegang von Natalia Prokopenko genau verfolgt. Als die gebürtige Russin vor rund vier Jahren begann, an Misswahlen teilzunehmen, habe sie noch Probleme mit der deutschen Sprache gehabt, sagt Riemenschneider. Doch Natalia Prokopenko hat nie aufgegeben – und stets an sich gearbeitet.

von Nadine Weigel

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Dienstag in der Printausgabe der OP und schon Montagabend auf dem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr