Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Marburger setzen tanzend ein Zeichen

"Nein" zu Gewalt an Frauen Marburger setzen tanzend ein Zeichen

Mehr als 100 Menschen demonstrieren am Valentinstag gegen Gewalt an Frauen

Voriger Artikel
Rente, Arbeit und ein soziales Europa
Nächster Artikel
Prüfer vermuteten „Schusseligkeit“ bei Kassierer

Tanzen für mehr Respekt: Überall auf der Welt versammelten sich gestern Menschen, um auf Gewalt gegen Frauen aufmerksam zu machen. Auch auf dem Marburger Marktplatz trafen sich Menschen, um gemeinsam zu tanzen.

Quelle: Foto: Nadine Weigel

Marburg. Da staunten die Passanten nicht schlecht, als immer mehr Menschen gestern Nachmittag auf den Marktplatz strömten und plötzlich anfingen zu tanzen.

Hintergrund war die internationale Aktion „One Billion rising“, die auf Gewalt gegen Frauen aufmerksam macht. Denn laut einer Statistik wird weltweit jede dritte Frau einmal in ihrem Leben Opfer von Gewalt. Um dagegen ein Zeichen zu setzen, fanden gestern in mehr als 190 Ländern verschiedene Aktionen statt, mit denen für Gleichstellung und Gleichberechtigung demonstriert wurde.

Vor allem wurde an öffentlichen Plätzen getanzt – wie auf dem Marburger Marktplatz.  „Das Thema Gewalt gegen Frauen wird im Alltag leider immer noch bagatellisiert, deshalb ist es wichtig, sich weltweit zu vernetzen und mit dieser Tanzaktion ein Zeichen dagegen zu setzen“, betonte Christa Winter, Frauenbeauftragte der Stadt Marburg. Ziel der per Internet ausgerufenen Aktion war es, weltweit eine Milliarde Menschen zu mobilisieren.

 

von Nadine Weigel

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr