Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Marburger erfolgreich bei „Jugend forscht“

Wettbewerb Marburger erfolgreich bei „Jugend forscht“

„Deine Idee lässt dich nicht mehr los?“ - unter diesem Motto steht die 48. Runde des Wettbewerbs „Jugend forscht“ 2013, an der Rajat Agarwal von der Martin-Luther-Schule beim Regionalwettbewerb in Lollar teilgenommen hat.

Voriger Artikel
IQ-Test-Gutscheine für Spiele-Erfinder
Nächster Artikel
„Uni-Partnerstädte“ auf dem Weg zum Weltkulturerbe

Martin-Luther-Schüler Rajat Agarwal an seinem Präsentationsstand.Privatfoto

Marburg. Seine Idee ging der Frage nach, ob es möglich sei, Kohlenstoffdioxid zu einem Werkstoff zu binden. Dabei nutzte er die chemischen Eigenschaften des Gases, um es mit Epoxiden zu polymerisieren und durch die Kombination dauerhaft als Werkstoff zu binden. „Der nächste wichtige Schritt wäre hier ein biobasiertes Epoxid für die Reaktion zu nutzen, um ein ,green-plastic‘ herzustellen“, kommentierte der Schüler die Ergebnisse seiner Arbeit, die während einer schulischen Kooperation mit dem Fachbereich Chemie unter der Leitung von Professor Andreas Greiner entstanden ist.

Die Martin-Luther-Schule nimmt bereits im vierten Jahr in Folge an der Veranstaltung teil. Die Schülerinnen und Schüler werden dabei durch den Betreuungslehrer Oliver Wißner begleitet.

Die Schule unterstützt besonders interessierte und motivierte Jungforscher, indem sie in der AG „Die Forscherwerkstatt“ die Möglichkeit bietet, naturwissenschaftliche Aufgabenstellungen zu untersuchen. „Dabei ist es nicht immer leicht, das zusätzliche Engagement mit den zeitlichen Anforderungen des Schulalltages abzustimmen. Umso mehr freuen wir uns über das gute Abschneiden und das Erreichen des 2. Platzes von Rajat Agarwal im breiten Wettbewerbsfeld des Regionalentscheids Hessen Mitte“, sagt Wißner.

Als Gastgeber des mittelhessischen Jugend-forscht-Wettbewerbs richtete die Patenfirma Bosch Thermotechnik die Veranstaltung an der Buderus Akademie in Lollar aus.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr