Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Marburger Pfadfinder rackern für Terra Tech

Spendenaktion Marburger Pfadfinder rackern für Terra Tech

Viele Zentner Obst haben die Marburger Pfadfinder zugunsten der Kenia-Hilfe des Marburger Vereins Terra Tech gesammelt, geschleppt und zu Saft pressen lassen. Jetzt fehlen nur noch Käufer für den guten Zweck.

Voriger Artikel
Senioren als Professoren und Studenten
Nächster Artikel
Führerschein für Fiffi

Eine Tonne Äpfel bewegten die Pfadfinder der Marburger Stammes „Löwenherz“ am Wochenende bei ihrer Ernteaktion zugunsten von Terra Tech.Privatfoto

Marburg. Am Anfang stand ein Schülerpraktikum bei der Marburger Hilfsorganisation Terra Tech. Für Luzie Gerstenhöfer stand danach fest, dass sie den Marburger Verein auch weiterhin nach ihren Möglichkeiten unterstützen möchte. Und so begeisterte die aktive Pfadfinderin auch ihre Freunde vom Marburger Pfadfinderstamm „Löwenherz“ für eine gemeinsame Aktion mit Terra Tech. Statt einfach nur Geld zu sammeln, suchten sich die Kinder und Jugendlichen „etwas Nachhaltiges“, wie Luzie Gerstenhöfer erzählt - und eine Aufgabe, bei der Zupacken angesagt ist.

Die Pfadfinder riefen unter anderem über die OP zu „Apfelspenden“ auf, das heißt sie boten an, die Bäume abzuernten, anschließend zu Saft zu verarbeiten und für den guten Zweck zu verkaufen. Die Resonanz war so gut, dass die Pfadfindergruppe in den vergangenen Tagen alle Hände voll zu tun hatte. Auch die Marburger Straßenmeisterei half und stellte eigens eine Mitarbeiterin stundenweise ab, um mit den Pfadfindern pflückreife Bäume auf Straßenbau-Ausgleichsflächen auszusuchen. Und es kamen so viele Angebote, in verschiedenen Privatgärten im Landkreis zu pflücken, dass die Gruppe es zur Obstversteigerung in Goßfelden am vergangenen Samstag gar nicht mehr schaffte. Dort hätte ihnen ein gespendetes Budget zum Ersteigern von Obstbäumen zur Verfügung gestanden.

Die Bilanz der Löwenherz-Mitglieder kann sich aber auch so sehen lassen. Gut eine Tonne Äpfel holten die Pfadfinder am Samstag von den Bäumen. Diese 1000 Kilo Obst werden heute und am Freitag von den „Erpressern“ in Niederweimar in schätzungsweise 600 Liter leckeren Saft verwandelt und stehen am Samstag „erntefrisch“ auf dem Marburger Marktplatz zum Verkauf. Wer Saft erstehen will, sollte aber nicht zu spät in die Oberstadt kommen, denn es gebe schon einige Nachfragen, weiß Luzie Gerstenhöfer.

Unterstützt wird der Stand natürlich auch vom Verein, dem der Erlös zugute kommen soll. Neben den Pfadfindern, die zugleich auf ihre Arbeit aufmerksam machen, wird Terra Tech am Stand auf dem Marburger Marktplatz vertreten sein.

Sie bieten Informationen über die gemeinnützige Arbeit in Afrika, aber auch in anderen Ländern der Welt und zeigen Wege auf, wie man die Arbeit des Vereins unterstützen kann - mit Spenden oder ehrenamtlicher Hilfe, etwa durch ein Praktikum oder bei Veranstaltungen von Terra Tech.

Außerdem ist der Verein mit einem Glücksrad vertreten, bei dem es attraktive Preise zu gewinnen gibt - zum Beispiel Tickets für Bundesligaspiele von Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund, für ein Konzert der „Wise Guys“ sowie für Marburger Theaterproduktionen.

Am Samstag wird übrigens auch erstmals das Titelbild des stets heiß begehrten Adventskalenders präsentiert, den Terra Tech in Zusammenarbeit mit der Oberhessischen Presse herausgibt und der ab Anfang November zu kaufen sein wird, berichtet Christian Schmetz von Terra Tech.

von Michael Agricola

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr