Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Marburg wird zum Wintersportort

Wintersport Marburg wird zum Wintersportort

Schnee ohne Ende. Auch am Dienstag ist in Marburg wieder Neuschnee gefallen. Für Wintersportbegeisterte heißt das: Skier an die Füße schnallen, den Schlitten auf die Piste ziehen und los geht‘s.

Voriger Artikel
Auf den Ernstfall vorbereitet
Nächster Artikel
Es droht Hochwasser wie 1984

Simone Ewert-Schmittner freute sich bei einem Langlauf-Ausflug am 2. Januar an der Alten Weinstraße im Marburger Stadtwald-Viertel über das sonnige Winterwetter.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Skilanglauf in Marburg? Ein ungewöhnliches Bild, aber bei den Mengen an Schnee, die momentan in und um Marburg liegen, ist auch dieser Wintersport in den heimischen Gefilden möglich. Neben Schlittenfahren, Rodeln, Eislaufen oder Spaziergängen im Schnee.

Mit dem Schnee wird es in den nächsten Tagen aber wohl zwischenzeitlich vorbei sein. Denn nachdem es am Mittwoch noch einmal kalt wird, deutet die Wetterprognose des Deutschen Wetterdienstes ab Donnerstag auf starkes Tauwetter und (anfangs gefrierendem) Regen. Die Folge: Die Lahn, ihre Nebenflüsse und Bäche könnten über die Ufer treten und für Hochwasser sorgen.

Aber am Mittwoch bleiben die Temperaturen auf jeden Fall noch einmal im Minusbereich und dem Sport im Schnee steht nichts im Wege. So beispielsweise auf den Hängen um Marburg, wie im Stadtwald oder den Lahnbergen.

von Sonja Lecher

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr