Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Marburg will mehr Flüchtlings-Kinder aufnehmen

Asylbewerber Marburg will mehr Flüchtlings-Kinder aufnehmen

Die Universitätsstadt will regionales Zentrum für die Aufnahme von elternlosen Flüchtlingen (sogenannte unbegleitete Minderjährige) werden. Ein neues Gesetz von Bundes-Familienministerin Manuela Schwesig (SPD) könnte das ermöglichen.

Voriger Artikel
Mitfahrerin stirbt nach Kollision
Nächster Artikel
„Mich stört die wachsende Schere zwischen Arm und Reich“

In Marburg sollen künftig wesentlich mehr unbegleitete minderjährige Flüchtlinge leben. Archivfoto

Quelle: Fredrik Von Erichsen

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Tagespass

Tagespass

24 Stunden lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Tagespass

für 24 Std.

Jetzt kaufen
Monatsabo

Monatsabo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
12-Monatsabo

12-Monatsabo

12 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
12-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
24-Monatsabo

24-Monatsabo

24 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
24-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr