Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Marburg sucht neuen Präsidenten

Landgericht Marburg sucht neuen Präsidenten

Nach Informationen der Oberhessischen Presse wird der bisherige Marburger Landgerichts-Präsident spätestens im Herbst Präsident des Landgerichts Limburg.

Voriger Artikel
Der Nationaldichter und die Religion
Nächster Artikel
Geld für Mehrgenerationenhäuser

Dr. Christoph Ullrich geht nach Limburg.Privatfoto

Quelle: J.Laackman PSL-Studios Marburg

Marburg. Das hessische Justizministerium hat in dieser Woche die Stelle des Marburger Landgerichts-Präsidenten ausgeschrieben. Die Stellenausschreibung wurde im Justizministerialblatt veröffentlicht, nicht aufgeführt ist allerdings, ab wann die Stelle frei wird.

Nach Informationen der OP wird der jetzige Landgerichts-Präsident Dr. Christoph Ullrich spätestens im Herbst nach Limburg wechseln. Das Ministerium hatte im April die Stelle des Limburger Landgerichtspräsidenten ausgeschrieben. „Derzeit kann ich Ihnen nur bestätigen, dass die Nachfolge des Limburger Landgerichtspräsidenten zeitnah erfolgen wird“, sagte Wolfgang Ommert, Pressesprecher im Justizministerium gestern auf Anfrage der OP.

Ullrich selbst möchte keine Auskünfte zum Thema geben. „Besetzungsvorgänge werden vom Justizministerium entschieden und daher kann nur das Ministerium dies kommentieren“, erklärte der Marburger Landgerichtssprecher Dr. Marcus Wilhelm.

Ullrich (54) ist seit 2008 Präsident des Landgerichts Marburg, zuvor war er Vizepräsident.

1999 bis 2001 wirkte der promovierte Jurist für das Justizministerium an der hessischen Landesvertretung in Berlin. Danach arbeitete er im Justizministerium in Wiesbaden als Pressesprecher.

Von 2002 bis 2006 war er Direktor des Amtsgerichts Dillenburg. Der Wechsel nach Limburg ist für Ullrich ein weiterer Karrieresprung, denn der dortige Bezirk ist größer und hat mehr Richter.

Da Ullrich im Kreis Limburg lebt, ist der Wechsel für den Familienvater sowohl beruflich als auch privat eine Verbesserung.

In der hessischen Gerichtslandschaft ist derzeit und in naher Zukunft Bewegung zu erwarten: Die Stelle des Vizepräsidenten des Landgerichts Marburg ist zum Beispiel seit einiger Zeit vakant.

Für das Landgericht Gießen wird jetzt ebenfalls ein Stellvertreter des Präsidenten gesucht, und im nächsten Jahr wird wohl die Stelle des Präsidenten des Landgerichts Frankfurt frei.

von Anna Ntemiris

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr