Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Marburg für den Ernstfall gewappnet

Zentrallager für Katastrophenschutz Marburg für den Ernstfall gewappnet

Notfallhilfe im großen Stil. In naher Zukunft wird Marburg im Falle einer akuten Katastrophe besonders gut vorbereitet sein – dafür soll eine neue Material-Lagerhalle auf dem Gelände des Deutschen Roten Kreuzes sorgen.

Voriger Artikel
Forderung nach Berufung gegen Denkmal-Urteil
Nächster Artikel
Polizei und Ordnungsamt weiten Streifen aus

Kreisbrandinspektor Lars Schäfer (von links), Christian Betz vom DRK-Verbandsvorstand, Landrätin Kirsten Fründt, die Gießener Landrätin Anita Schneider, Gießens Kreisbrandinspektor Mario Binsch sowie Matthias Acker, Gerd Kaut und Dominik Grau von der „Christmann und Pfeiffer Gruppe“ machen den ersten Spatenstich für das Zentrallager.

Quelle: Ina Tannert

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Tagespass

Tagespass

24 Stunden lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Tagespass

für 24 Std.

Jetzt kaufen
Monatsabo

Monatsabo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
24-Monatsabo

24-Monatsabo

24 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
24-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr