Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Marburg ehrt Opfer in Dinant

Erster Weltkrieg Marburg ehrt Opfer in Dinant

Die Stadt Marburg hat am Freitag, dem 100. Jahrestag der schweren Kämpfe in der belgischen Kleinstadt Dinant, der Opfer gedacht.

Voriger Artikel
Marburg knüpft den Gesprächsfaden nach Dinant
Nächster Artikel
Kampfmittelräumdienst entschärft Weltkriegsrelikt

Stadtverordnetenvorsteher Heinrich Löwer und Stadträtin Kerstin Weinbach legen in Dinant einen Kranz nieder.

Quelle: Till Conrad

Dinant. Stadtverordnetenvorsteher Heinrich Löwer und Stadträtin Kerstin Weinbach legten während einer Feierstunde auf einem französischen Soldatenfriedhof einen Kranz nieder.

Angehörige des Kurhessischen Jäger-Bataillon Nr. 11 waren 1914 an der Eroberung der Stadt durch die Deutschen und Tage später einem schweren Massaker an der Zivilbevölkerung beteiligt, bei dem 674 Menschen den Tod fanden.

Dinants Bürgermeister Richard Fournaux würdigte die Marburger Geste und kündigte einen Gegenbesuch in der Universitätsstadt an.

Zum ausführlichen Bericht aus Dinant

von Till Conrad

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Marburg knüpft den Gesprächsfaden nach Dinant

Die belgische Kleinstadt Dinant gedenkt ihrer Opfer im Jahr 1914 und kommt mit ihren Besuchern aus Marburg ins Gespräch.

mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr