Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Mann stirbt nach Kollision mit Linienbus

Unfall Mann stirbt nach Kollision mit Linienbus

Auf der Neuen Kasseler Straße in Marburg ist es am Dienstagnachmittag in Höhe der Siemensstraße zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein älterer Mann ums Leben kam.

Voriger Artikel
„Kein gefährliches Virus für Gesunde“
Nächster Artikel
Weiterer Zeuge belastet Angeklagten

Das auf der Seite liegende Auto wurde von dem Bus erwischt, als der dem anderen Wagen ausweichen wollte. Eine Insassin wurde schwer verletzt.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Der Unfall passierte an der Kreuzung Siemensstraße/ Auffahrt B 3 Richtung Kassel/Landstraße 3089 (Cölbe/Marburg). Nach den ersten Ermittlungen fuhr ein älterer Mann mit seinem Pkw von der Siemensstraße aus in den Kreuzungsbereich ein. Der Bus befand sich zeitgleich auf der vorfahrsberechtigten Landstraße 3089 auf dem Weg von Marburg nach Cölbe.

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Neuen Kasseler Straße am Dienstagnachmittag kam ein Autofahrer ums Leben.

Zur Bildergalerie

Auf der Kreuzung kam es zum Zusammenstoß mit dem - aus Sicht des Autofahrers - von rechts kommenden Linienbus. Der Bus prallte im weiteren Verlauf noch gegen einen stehenden grauen Nissan, der dadurch umkippte. Rettungskräfte befreiten die in dem Nissan eingeklemmte, schwer verletzte 56-jährige Fahrerin.

Ihre 32 Jahre alte Mitfahrerin erlitt eventuell leichtere Verletzungen, verzichtete aber auf ärztliche Hilfe. Beide Frauen leben in Kirchhain. Die Nissan-Fahrerin hatte die Autobahn verlassen und wartete verkehrsbedingt an der Kreuzung, um nach rechts abbiegen zu können. Erneut durch die Kollision abgeprallt kam der Bus abseits der Straße am bewaldeten Hang zwischen der Ausfahrt der Stadtautobahn und der Brücke über die Landstraße zum Stillstand.

Der 62-jährige Busfahrer aus Marburg und zwei der sieben Fahrgäste, eine 20-jährige Frau und ein 16-jähriger Jugendlicher, erlitten Verletzungen. Rettungswagen transportierten die Verletzten nach deren Erstversorgung ins Krankenhaus.

Für den älteren Mann kam jede Hilfe zu spät. Er starb noch an der Unfallstelle. An den Autos entstanden jeweils Totalschäden. Der Schaden an dem Bus lässt sich nicht vor der Bergung und Begutachtung beziffern.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Marburg zog die Polizei zur Klärung des genauen Unfallhergangs einen Kraftfahrzeugsachverständigen hinzu. Die Unfallstelle war mehrere Stunden voll gesperrt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Kreuzung ist seit 2014 Unfallpunkt

Keine 24 Stunden nach dem tödlichen Unfall an der Kreuzung Siemensstraße/Neue Kasseler Straße werden Forderungen nach einem Kreisel laut.

mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr