Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Märchen im Burgwald, Sagen an der Ohm

Geführte Wanderungen Märchen im Burgwald, Sagen an der Ohm

Am Samstag, 12., und Sonntag, 13. September, wird Wanderbegeisterten in der Region etwas geboten - im Burgwald und im Vogelsberg finden geführte Touren auf besonders schönen Pfaden statt.

Voriger Artikel
Beim Auffahren ins Schleudern geraten
Nächster Artikel
Beschwerlicher Weg zum Schwimmbad

Die Schuhe geschnürt und los geht's: Am zweiten September-Wochenende gibt es geführte Wanderungen in der Region.

Quelle: Archiv

Marburg. Zur Eröffnung der neuen Bahnstrecke von Frankenberg nach Korbach veranstaltet das Deutsche Wanderinstitut gemeinsam mit dem Burgwald-Touristservice am Samstag, 12. September, eine Geschichten- und Märchenwanderung auf dem Burgwaldpfad. Start der acht Kilometer langen Wanderung ist der Bahnhof in Burgwald-Birkenbringhausen um 13.10 Uhr. Ein historischer Dampflokzug, aus Richtung Marburg kommend, hält am Bahnhof Birkenbringhausen um 13.08 Uhr, so dass das Erleben der Region schon mit einer Zugfahrt begonnen werden kann.

Die Wanderung selbst endet am Bahnhof Frankenberg gegen 16 Uhr. Unterwegs im Burgwald wird an lauschigen Stellen Halt gemacht und auf spannende, lustige und besinnliche Geschichten rund um das Thema „Reiseerlebnisse“ gehört. Die zwei professionellen Erzähler Karin Kirchhain und Henning Smolka unterhalten die Wanderer mit kurzweiligen Geschichten. Die Wanderung ist laut Burgwald-Touristservice besonders für Familien geeignet. Zumal es an diesem Tag am Frankenberger Bahnhof eine Vielzahl von verschiedenen kulturellen Angeboten und Ständen gibt anlässlich der Bahnstrecken-Eröffnung. Besucher können den ganzen Tag für fünf Euro die gesamte Bahnstrecke der Burgwaldbahn und noch weitere bestimmte Strecken der Kurhessenbahn nutzen, so auch zur Rückfahrt nach Birkenbringhausen und Richtung Marburg.

Für fünf Euro unterwegs auf der Burgwaldbahn

Fahrkarten für das Wochenende können bei der Marburg Tourismus und Marketing GmbH in Marburg oder dem Burgwald-Touristservice in Wetter erworben werden.

Empfohlen wird die Mitnahme von Wegzehrung und Getränken. Die Teilnahmegebühr für die Wanderung beträgt 5 Euro pro Person, Kinder frei.

Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Rückfragen und Infos gibt es beim Burgwald-Touristservice unter Telefon 06423/8270 oder unter www.burgwald-touristservice.de. Auf die Märchen im Burgwald folgen Sagen im Vogelsberg - auf der „Sagenhaften Schächerbachtour“, so der Titel eines Premiumwanderwegs in Homberg / Ohm (Vogelsbergkreis). Wanderführer Hartmut Kraus lädt ab um 10 Uhr zum Erwandern der Schächerbachtour ein - die Route verläuft auf einer Länge von rund 9 Kilometern. Im ersten Teil des Rundwanderweges geht es vorbei an alten Mühlen und quer durch lichte Waldgebiete mit herrlichen alten Bäumen - Fernblicke über das Ohmtal und die Amöneburg inklusive. Dann geht es ins Reich der Bäche und Quellen - so klar, dass man daraus trinken kann. Bereits die Namen „Goldborn“ und „Herrnteich“ zeugen von den Sagen und Legenden aus der Zeit, als hier noch die „Schächer“ - die Räuber - ihr Unwesen trieben. Auf dem Rückweg locken Hainmühle und Pletschmühle zur Einkehr.

Etwa viereinhalb Stunden sollte man für die abwechslungsreiche Wanderung einplanen. Startpunkt ist in Homberg/Ohm am Stadthallenparkplatz, direkt unterhalb der Altstadt. Der Teilnahmebeitrag inklusive eines kleinen Imbisses am „Schwarzen Meer“ liegt bei 5 Euro pro Person, Kinder zahlen 2,50 Euro und Familien 10 Euro. Um Anmeldung wird gebeten bei Hartmut Kraus, Telefon 06633/7106. Bei Starkregen oder Gewitter fällt die Wanderung aus.

von Carina Becker

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr