Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Lutherische Pfarrkirche wird Ort von Führungen

Stadtrundgänge Lutherische Pfarrkirche wird Ort von Führungen

Jetzt geht es wieder los: Die Saison der Marburger Gästeführungen startet Anfang April.

Voriger Artikel
Radfahrer haben Vorrang auf Straße
Nächster Artikel
„Es ist vorbei, jetzt sind wir endlich frei“

Bei Kostümführungen durch die Marburger Oberstadt kommen auch Hanna (Kerstin Weigel) und Ulrich (Wilfried Hofmann) zum Einsatz.

Quelle: Tobias Hirsch (Archiv)

Marburg. Mit zwei öffentlichen Feiertags-Führungen können Marburg-Besucher am Karfreitag und Ostermontag jeweils ab 16 Uhr (Treffpunkt: Marktplatz) durch die Oberstadt laufen. Ansonsten findet am Ostersamstag noch die reguläre Samstags-Stadtführung statt, die um 15 Uhr an der Elisabethkirche beginnt und zum Schloss führt.

Doch die reguläre Stadtführungs-Saison beginnt aus Naturschutzgründen traditionsgemäß erst Anfang April, erläutert Doris Autzen von der „Marburg Stadt und Land Tourismus GmbH“ (MSLT) auf OP-Anfrage. Für Marburg-Besucher, die an dem dieses Jahr Ende März liegenden Osterfeiertag kommen wollen, hat Autzen dennoch einige Tipps parat: So ist beispielsweise das Marburger Schloss geöffnet, und auch der Neue Botanische Garten auf den Lahnbergen könnte bei den erwarteten hohen Temperaturen einen Besuch wert sein.

Offiziell eröffnet wird die neue Stadtführungs-Saison dann am Samstag 2. April. Von April bis Oktober dauert die Saison an. Jedes Jahr sind es mehr Besucher, die Marburg bei einer Gästeführung näher kennenlernen möchten. Im vergangenen Jahr haben sich rund 45000 Teilnehmer an mehr als 2500 gebuchten Führungen beteiligt. Diese Führungen führen zu historischen Sehenswürdigkeiten und zu den idyllischen Orten Marburgs. Für spontan Entschlossene und Einzelpersonen, die vorab keine Führungen buchen möchten, bieten die Marburger Gästeführer und die MSLT ein abwechslungsreiches Programm von öffentlichen Führungen an.

Führung auch auf Englisch

Diese geführten Rundgänge führen beispielsweise in die Elisabethkirche, hinauf zum Landgrafenschloss oder hinein in die Kasematten. Die einstündige Tour durch die Marburger Oberstadt war in der Vergangenheit sehr beliebt. In dieser Saison wird sie nicht nur mittwochs um 15 Uhr sondern ganz neu auch samstags um 11 Uhr am Marktplatz angeboten. Zudem gibt es dieselbe Führung auch auf Englisch - und zwar an jedem ersten Freitag im Monat ab 17 Uhr. Die thematischen Rundgänge werden in diesem Jahr ergänzt um eine Führung durch die älteste Stadtpfarrkirche Marburgs, der Lutherischen Pfarrkirche St. Marien. Für viele ist es einfach nur die Kirche mit dem markanten schiefen Turm.

Für die Besucher der Führung soll sich aber das sakrale Gebäude in seiner ganzen baugeschichtlichen und historischen Bedeutung erschließen. Eine spontane Teilnahme für Einzelpersonen und Kleingruppen ist jeweils am letzten Samstag im Monat von 12 bis 13 Uhr möglich.

Groß ist auch das Angebot der individuell buchbaren Stadtführungen, bei dem es in dieser Saison einige Neuerungen gibt. Frühestens ab Mai werden diese neuen Führungen angeboten. Die genauen Termine werden rechtzeitig bekanntgegeben. So soll es bei der Führung „Sprichwörtlich“ Wissenswertes zu Sprichwörtern geben und die Teilnehmer gehen mit den Gästeführern beispielsweise dahin, „wo der Pfeffer wächst“.

Unter dem Titel „Zwei für eine Stadt - Paare in Marburg“ wird es eine Führung geben, bei der die Teilnehmer anhand von persönlichen Geschichten nachvollziehen können, wie Paare die Geschicke der Stadt beeinflussten.

Eine weitere neue Stadtführung wird sich auf die Spuren von berühmten und innovativen Naturwissenschaftlern begeben, die in Marburg gewirkt haben. Auch eine Reihe von Kostümführungen gibt es, beispielsweise mit Hanna und Ulrich, die Bediensteten der hessischen Landgrafen nachempfunden sind. Neu wird in dieser Reihe in diesem Jahr eine Führung mit „Marktweib Trude“ sein.

  • Weitere Informationen zu den öffentlichen Rundgängen und den individuell buchbaren Führungen gibt es in der Geschäftsstelle der Marburg Stadt und Land Tourismus GmbH, Pilgrimstein 26, Telefon 06421/ 99120 und im Internet unter www.marburg-tourismus.de

von Manfred Hitzeroth

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr