Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Lokalpolitiker sprechen über Integration

Integration Lokalpolitiker sprechen über Integration

Über Integration und Ausländerpolitik diskutierte der Marburger Ausländerbeirat mit Vertretern der Marburger Kommunalpolitik und mehreren Oberbürgermeisterkandidaten der.

Voriger Artikel
„Vermögen des Konzerns Stadt steigt“
Nächster Artikel
Guttenberg gibt alle Ämter auf

Sprachen über Integration (von links): Marico Engel, Goharik Gareyan-Petrosyan, Henning Köster (Linke), Egon Vaupel (SPD), Moderator Ulrich Wagner und Jörg Behlen (FDP).

Quelle: Marian Thöne

Marburg. Rund 70 Besucher kamen zu der Podiumsdiskussion mit Oberbürgermeister Egon Vaupel (SPD) sowie Vertretern von CDU, FDP, Grüne, die Linke und Marburger Bürgerliste in den Stadtverordnetensitzungssaal. Professor Ulrich Wagner aus Marburg moderierte. Vorsitzende Goharik Gareyan-Petrosyan trug zu Beginn fünf Fragen vor, die der Ausländerbeirat formuliert hatte und zu denen die anwesenden Politiker Stellung bezogen.

Zuerst wurde nach einem Kommunalwahlrecht für dauerhaft in Marburg lebende Ausländer gefragt. Wieland Stötzel (CDU) bezeichnete das Thema als „Frage für die Landesregierung Hessen“, auf das die Marburger Politiker keinen direkten Einfluss hätten. Elke Neuwohner von den Grünen forderte trotzdem: „Menschen sollen dort wählen, wo der Lebensmittelpunkt ist.“ Auch Egon Vaupel meinte, „das Kommunalwahlrecht für Migranten muss her.“

von Marian Thöne

Mehr lesen Sie am Dienstag in der Printausagbe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr