Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
„Löschtiger“ feiern

Feuerwehr Marburg-Cappel „Löschtiger“ feiern

Was mit vier Mitgliedern begann, ist heute auf 20 Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren angewachsen.

Voriger Artikel
Reinhold Messner in der Marburger Stadthalle
Nächster Artikel
Gas-Alarm in der Deutschhausstraße

Zum Einjährigen sponserte „Fielmann“ T-Shirts, die Niederlassungsleiterin Jennifer Risse überreichte. Oberbürgermeister Egon Vaupel schenkte einen Schwimmbad-Besuch.

Quelle: Tobias Büttner

Marburg. Die Feuerwehr Marburg-Cappel möchte mit den „Löschtigern“ dazu beitragen, die Kinder und deren Familien frühzeitig für die Feuerwehr zu begeistern. Damit soll der wichtige Nachwuchs für die Jugendfeuerwehr, der man im Alter von zehn Jahren beitreten kann, und der Einsatzabteilung gesichert werden.

Unter der Leitung von Stefan Müller kommen die kleinen Feuerwehrleute unter fachkundiger Aufsicht kindgerecht mit dem Thema Feuer und Feuerwehr in Kontakt. In erster Linie handelt es sich um Aspekte der Jugendarbeit wie beispielsweise Basteln, Malen, Kochen oder Ausflüge in die nähere Umgebung und zu befreundeten Organisationen. Aber auch die Brandschutzerziehung, das Absetzen eines Notrufes, der richtige Umgang mit Feuer und den Gefahren des Haushaltes kommen nicht zu kurz.

Seit 2009 erlaubt das „Hessische Gesetz über den Brandschutz, die Allgemeine Hilfe und den Katastrophenschutz“ die Gründung von Kindergruppen in der öffentlichen Feuerwehr. Diese Änderung nutzte die Feuerwehr Marburg-Cappel zur Gründung ihrer Bambinifeuerwehr. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.feuerwehr-mr-cappel.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr