Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Land übernimmt alle Kosten für Notunterkünfte im Kreis

Aus dem Kreistag Land übernimmt alle Kosten für Notunterkünfte im Kreis

Das Land Hessen übernimmt sämtliche Kosten, die dem Landkreis Marburg-Biedenkopf beim Aufbau der Notunterkünfte für Flüchtlinge in Kirchhain, Dautphetal und Weimar entstanden sind.

Voriger Artikel
Zweiter Verdachtsfall: Babyleiche exhumiert
Nächster Artikel
Die Krise überstehen mit roter Nase

Landrätin Kirsten Fründt verkündete am Freitag im Kreistag, dass das Land alle Kosten für die Notunterkünfte im Kreis übernehmen werde.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg.  Wie Landrätin Kirsten Fründt am Freitagvormittag im Kreistag erklärte, habe das Land sämtliche Kosten ohne Diskussion, ohne Abstriche und ohne Beanstandungen übernommen. „Damit ist klar, dass wir im Auftrag des Landes Hessen gehandelt haben“, sagte die Landrätin.

Die FDP hatte zuletzt darauf gedrungen, einen Akteneinsichtsausschuss einzurichten, der zwar zweimal getagt hat, aber keien Akten eingesehen hat, weil bis dato nicht geklärt werden konnte, welche Akten einzusehen sind, weil es sich um einen Landesauftrag und nicht um einen Kreisauftrag handelte.

Der Landkreis Marburg-Biedenkopf hatte Ende vergangenen Jahres in Kirchhain, Weimar-Wenkbach und Dautphetal-Dautphe Notunterkünfte für 1.000 Flüchtlinge in einem ehemaligen Supermarkt und in winterfesten Leichtbauhallen vorbereitet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Zuschuss nur für Spirale und Sterilisierung

Der Kreistag hat in seiner letzten Sitzung der Wahlperiode am Freitag einen Antrag der Linken in Sachen Verhütungsmitteln für Arbeistlosengeld-II und Sozialgeldbezieher abgelehnt. SPD und CDU sahen keine Notwendigkeit in einer weiteren Regelung.

mehr
Noch einmal zanken, dann ist Schluss

In der letzten Kreistagssitzung der Wahlperiode gab es am Freitag kaum einen Tagesordnungspunkt, bei dem nicht ­irgendwie der Wahlkampf für die bevorstehende Kommunalwahl mitklang.

mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr