Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Kurioses auf dem Marktplatz

Elisabethmarkt Kurioses auf dem Marktplatz

Es ist viel los in der Innenstadt: Der traditionelle Elisabethmarkt in Marburg präsentierte sich am Samstag und Sonntag teilweise mit neuem Angebot.

Voriger Artikel
Schwangere Frau überfallen und verletzt
Nächster Artikel
Große Schwester für junge Schülerin

Laura und Selina bestaunten das „Archiv des Weltensammlers“ auf dem Kuriositäten-Jahrmarkt vor dem Rathaus. Foto: Hoffsteter

Quelle: Michael Hoffsteter

Marburg. Erstmals gab es am unteren Steinweg statt eines Krammarktes einen Regionalmarkt mit 40 Ausstellern.

Regionalmarkt am Steinweg, Innenstadtkirmes, Kuriositätenjahrmarkt, Bücher- und Plattenflohmarkt im KFZ, Weidenhäuser Flohmarkt und Fahrradbörse: all dies gehört in diesem Jahr zum Programm des Elisabethmarkt in Marburg.

Zur Bildergalerie

Gestern strömten auch tausende Menschen in die Geschäfte in der Innenstadt, die geöffnet hatten und mit vielen Aktionen um Kunden warben.Nicht der Handel, sondern kuriose Kunst für alle Sinne stand auf dem Marktplatz im Mittelpunkt. Dort gab es den Kuriositätenjahrmarkt mit vielen Installationen, die Jung und Alt ansprachen. Das Wetter war für die traditionelle Innenstadtkirmes auf dem Blochmann-Platz ideal.

von Anna Ntemiris

Ausführlicher Bericht folgt...

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr