Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regen

Navigation:
Kunst mit der Sprühdose – „voll cool“

Marburg Kunst mit der Sprühdose – „voll cool“

Um ihren Schulkindern ein Sommerfest der besonderen Art zu bieten, veranstalteten Lehrer der Pestalozzischule, zusammen mit einer lokalen Jugendförderungsgruppe, ein Hip-Hop-Festival.

Voriger Artikel
Vom ruhigen Folk bis zur bunten Hit-Show
Nächster Artikel
Bedienung bricht in Gaststätte des Arbeitgebers ein

Beim Sommerfest der Pestalozzischule waren die Schüler mit Feuereifer dabei.

Quelle: Björn Wisker

Marburg. Zwei Hip-Hop-Konzerte fanden am Freitagabend statt. Bereits am Nachmittag konnten die Schülerinnen und Schüler rappen, Graffiti sprühen und zu „fetten Beats und lautem Bass“ tanzen. „Das Fest ist das Resultat einer halbjährlichen Planung, bei der wir zusammen mit einigen Kindern die Veranstaltung geplant haben“, erklärte Lea Niggemann vom Jugendförderprojekt „Soziale Gruppe“. In der Vergangenheit seien zwar bereits Sommerfeste organisiert worden, aber ein solches Musikangebot fehlte bislang, berichtete Musiklehrerin Sabine Mosbach de Vargas. „Es war uns wichtig, dass die Jungen und Mädchen eine Möglichkeit haben, die Facetten der Musikrichtung hautnah kennenlernen zu können“, verriet die Pädagogin.

Erfahrungsgemäß hätten Kinder mehr Spaß und seien interessierter bei der Sache, sobald sie selbst mit anpacken dürften. „Deshalb haben wir eine Hip-Hop-Tänzerin aus Frankfurt und einen Graffitikünstler aus Iserlohn um Unterstützung gebeten“, sagte Mosbach de Vargas. Dabei handelte es sich um Stefan Dressler, der jedem einzelnen den Umgang mit der Sprühdose zeigte. Grün, gelb, rot: Nach und nach vervollständigten sich die modernen Kunstwerke, von denen zwei der Schule überlassen bleiben. „Das ist voll cool, viel besser als die langweilige Kunst mit Pinsel und Wasserfarbe“, sagte der 12-jährige Julien Nau.

von Björn Wisker

Mehr dazu lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr