Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Kunden stöbern nach Kunst für zu Hause

Veranstaltung Kunden stöbern nach Kunst für zu Hause

Gedränge auf dem Kunsthandwerkermarkt: Am Wochenende haben Tausende Gäste die Aussteller vor und im Hörsaalgebäude besucht. Besonders begehrt waren Schmuck, Keramik und Lederwaren - vor allem bei Frauen.

Voriger Artikel
„Ossi“ und „Wessi“ im Vorurteilstest
Nächster Artikel
Nach Appell: Politik schaltet sich am Richtsberg ein

Rebekka Vial hat auf dem Kunsthandwerkermarkt vor allem Keramik ausgestellt. Am Wochenende besuchten Tausende die Kreativen an ihren Ständen im und vor dem Hörsaalgebäude. Fotos: Björn Wisker

Marburg. An diesem Stand kann sie nicht vorbeigehen. Heidrun Sieberts (59) Augen fixieren die lila Tasche. Die Farbe? Fällt auf. Das Material? Robust. Der Reißverschluss? Schließt. Und schön sei sie sowieso. „Na dann“, sagt ihr Ehemann Reinhold. Pflichtbewusst schlendert der 62-Jährige an ihrer Seite durch das Hörsaalgebäude, steht an jedem Stand, an dem Heidrun Sieberts stoppt. „Ist ein schöner Wochenendausflug, mal etwas anderes“, sagt sie.

Unter den 120 Ausstellern waren Kaligraphen, Kleider-macher, Schmuckdesigner - und einer der Haupt-Hingucker des Kunsthandwerkermarkts: Die Mini-Galerie der Marburger Porträtmalerin Liliya Latzko. An der Staffelei hängt das Foto eines Mädchens, die Künstlerin schaut sich die Kleine immer wieder kurz an, zeichnet drauf los, der Trubel um ihren Stand herum stört sie nicht. „Malen ist seit der Kindheit mein Lieblingshobby“, sagt sie.

von Björn Wisker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr