Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Kürzer, aber Grenzen überschreitend

Lahntal total Kürzer, aber Grenzen überschreitend

Es ist von der Länge der Strecke her nicht mehr die ganz große Veranstaltung. Doch Lahntal total bietet „Unmotorisierten“ am Sonntag immer noch eine sehr ansehnlicheautofreie Strecke auf der Bundesstraße 62.

Voriger Artikel
Blutwäsche hilft bei blasenbildenden Krankheiten
Nächster Artikel
Betreuung, für die es kein Vorbild gibt

Lahntal total bietet „Unmotorisierten“ am Sonntag wieder die Möglichkeit die autofreie Strecke auf der Bundesstraße 62 zu erkunden.

Quelle: Archivfoto

Biedenkopf. Lahntal total findet am Sonntag, zwischen 10 und 17 Uhr statt, diesmal ist die Strecke von Bad Laasphe-Feudingen bis Biedenkopf für Kraftfahrzeuge gesperrt. Die Kreise Marburg-Biedenkopf und Siegen-Wittgenstein in Nordrhein-Westfalen sorgen als Veranstalter erneut für ein Landesgrenzen überschreitendes Spektakel. Die insgesamt 20 Kilometer lange Tour verläuft durch das Obere Lahntal. Die Streckenführung für die Teilnehmer im Bereich der Stadt Biedenkopf sieht wie folgt aus: Von Bad Laasphe-Niederlaasphe kommend, abzweigend durch den Stadtteil Wallau (Bahnhofstraße und Fritz-Henkel-Straße), weiter auf der ehemaligen B 62 bis Ludwigshütte (Wittgensteiner Straße) nach Biedenkopf (Hainstraße), vorbei am Rathaus über die Hainstraße bis zum Marktplatz. Der Einstieg in die Strecke ist jederzeit und an allen Punkten der Strecke möglich. Entlang der Wegführung laden besondere Aktionen der örtlichen Vereine und Gastronomie zu Zwischenstopps, kulinarischen Spezialitäten und Erfrischungen ein, in Biedenkopf bietet sich zudem der Besuch des Stadtfestes an.

Dies gilt auch für die Verkehrsteilnehmer aus und in Richtung Weifenbach. Für eine Querung der Bahnhofstraße und der Fritz-Henkel-Straße wird in Wallau eine Querungshilfe (Kreisel, Auf der Spitze) eingerichtet. Nur hier ist eine Querung möglich; sie wird durch die Polizei geregelt.

In Biedenkopf wird es einen Durchlass im Bereich Hainstraße/Kiesackerstraße/Brüder-Grimm-Straße geben, ebenfalls durch die Polizei geregelt. Wer am Sonntag auf sein Fahrzeug angewiesen ist, sollte es am Vorabend oder am Sonntag bis spätestens 9 Uhr außerhalb der gesperrten Strecke abstellen. Ab 18 Uhr sollte ungehindertes Fahren wieder möglich sein.

Eine Übersicht über den Streckenverlauf können Sie sich hier herunterladen:

Tipps für Autofahrer
Die Strecke der B62 ist am Sonntag den Radfahrern, Skatern und Fußgängern vorbehalten. Alle auf dieser Strecke aufmündenden Straßen werden zwischen 9 und 18 Uhr gesperrt. Für Autofahrer wichtig: In Wallau (vom Kreuzungsbereich Gewerbegebiet Krummacker) bis Obi-Baumarkt wird der Autoverkehr einseitig durch Ampeln geregelt – nur über diesen Punkt kann man Wallau erreichen beziehungsweise verlassen.
Zugfahrten
Die Züge der Kurhessenbahn von Marburg nach Erndtebrück fahren anlässlich der Veranstaltung alle mit Doppeltraktion. So weit möglich werden Fahrradwagen eingesetzt. Der Takt ist ab 8 Uhr alle zwei Stunden (ab Marburg zur Minute 24, ab Feudingen zur Minute 18). Dennoch sind die Platzkapazitäten in den Zügen begrenzt. Die Kunden werden gebeten, folgende Hinweise zu beachten: An den mit Fahrradsymbol gekennzeichneten Türen einsteigen; Ein- und Aussteigen am besten ohne Gepäck am Fahrrad; Stellplätze optimal ausnutzen; Fahrräder wenn möglich mit eigenen Spanngurten gegen Umfallen sichern und Durchgänge (Fluchtwege) von Fahrrädern freihalten.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr