Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Kür zur weltweiten Top-Kleinstadt

Auszeichnung Kür zur weltweiten Top-Kleinstadt

Architektur, Kultur, Flair: Eine Internetplattform hat Marburg das Attribut verpasst, die Stadt einmal man im Leben gesehen haben zu müssen.

Voriger Artikel
Auszeichnungen bei Feierstunde für Freiwillige
Nächster Artikel
Kaum Chancen auf Kreisel

Schön von unten, schön von oben – die weltweit geschätzte Marburger Altstadt aus 600 Metern Höhe. Archivfoto

Quelle: Stefan Weisbrod

Marburg. Die Universitätsstadt erreicht eine Spitzenplatzierung unter den weltweit zehn schönsten historischen Kleinstädten, die man im Leben einmal besuchen sollte. Die Internetplattform „Places to see in your lifetime“ kürt Marburg mit Rang zwei jetzt zu einem der reizvollsten Touristenziele der Kategorie „Ancient Towns and Villages“. Damit steht Marburg in einer Reihe mit Fenghuang in China, Jodhpur in Indien oder Ronda in Andalusien.

Hervorgehoben wird die Universitätsstadt dabei als „ein kulturelles Zentrum in Europa mit Gotik- und Renaissance-Architektur sowie schmalen und mittelalterlichen Straßen, die von einem großartigen Schloss gekrönt werden“. Marburg sei schon immer und sie bleibe ein „attraktiver Anziehungspunkt für Studenten, Wissenschaftler und Touristen“.

Allerdings liegen der Auflistung nach OP-Informationen keine objektiven, nachprüfbaren Kriterien zugrunde.

Dennoch wird die Einschätzung der Internetplattform derzeit im sozialen Netzwerk Facebook häufig geteilt und kommentiert.

von Björn Wisker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr