Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Kripo klärt drei Raubüberfälle auf

Zwei Täter in Haft Kripo klärt drei Raubüberfälle auf

Mit der Festnahme von drei Tatverdächtigen (16, 16 und 20 Jahre) klärte die Kripo Marburg drei Raubüberfälle und zwei Einbrüche auf.

Voriger Artikel
"Keine Hinweise auf Verstrickungen"
Nächster Artikel
Die Universität öffnet Büro in Afrika

Die Raubzüge dreier Jugendlicher haben ein Ende. Die überfallene Studentin bekommt ihr Handy zurück.

Quelle: Thorben Wengert / pixelio.de

Marburg. Zwei der Festgenommenen legten ein Geständnis ab. Zunächst bedrohte einer am 6. November am Rübenstein eine 60-jährige Frau und forderte Geld. Als das Opfer wahrheitsgemäß mitteilte, kein Geld dabei zu haben, zog der Täter ohne Beute ab. Wenig später überfiel er mit zwei Mittätern in der Frankfurter Straße eine 23-jährige Studentin. Sie erpressten mit vorgehaltenem Messer und vermeintlicher Schusswaffe die Herausgabe von Wertsachen und flüchteten mit ihrem Handy.

Das Handy, das die Täter der- 20-jährigen Frau am 20. November in der Deutschhausstraße abnahmen, befand sich wie auch das zuerst erbeutete Telefon bei der sichergestellten Beute. Die Kripo fand bei der Durchsuchung die vermeintliche Tatwaffe, eine täuschend echt aussehende Schreckschuss-/Gaswaffe. In ihren Vernehmungen räumten die Beschuldigten zudem zwei Einbrüche in Cölbe ein. Nach dem Erlass der Haftbefehle befinden sich zwei in Haft. Den dritten Haftbefehl setzte der Richter gegen strenge Auflagen außer Vollzug.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr