Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Kontroverse um Kreisverkehr

Nach tödlichem Verkehrsunfall Kontroverse um Kreisverkehr

Mathias Range, Ortsbeiratsmitglied in Bauerbach und Marburger CDU-Chef, fordert: „Diese Gefahrenstelle muss umgebaut werden – und zwar zeitnah.“

Voriger Artikel
Ideen für barrierefreie Stadt
Nächster Artikel
Kunterbunter Zirkus für ganze Familie

Nahe Bauerbach sind zwei Insassen dieses Autos bei einem Unfall am Montag ums Leben gekommen.

Quelle: Florian Gaertner

Bauerbach. Es sei im Hinblick auf die Unfallstatistik auf der Landesstraße 3088 „zynisch“, dass „nur deshalb nichts unternommen wird, weil bislang zu wenig Schlimmes passiert“ sei. Range will nun eine politische Initiative in der Stadtverordnetenversammlung prüfen, um den Magistrat mit Landkreis-Verwaltung und Hessen Mobil verhandeln zu lassen.

„Hessen Mobil hat in der Vergangenheit mehrfach überprüft, ob die Voraussetzungen für den Umbau des Kreuzungsbereiches der L 3088/K 34/K 35 bei Bauerbach zu einem Kreisverkehrsplatz (KVP) vorliegen. Dies ist bis dato nicht der Fall“, antwortet Pressesprecherin Sonja Lecher auf OP-Anfrage. „Der genannte Kreuzungsbereich ist nach Rücksprache mit dem regionalen Verkehrsdienst sowie der Auswertung der Unfallstatistik keine sogenannte Unfallhäufungsstelle, sodass die Notwendigkeit eines KVP nicht gegeben ist.“

Hessen Mobil habe den tragischen Unfall vom Pfingstmontag zum Anlass genommen, die Situation vor Ort erneut einer kritischen Prüfung zu unterziehen. „Wir kommen jedoch aktuell zu keinem anderen Ergebnis“, sagt Lecher.

„Nach Abschluss dieser sorgfältigen Prüfung werden wir uns weiterhin bei Hessen Mobil dafür einsetzen, dass an dieser Stelle ein Kreisverkehr eingerichtet wird“, betont Oberbürgermeister Egon Vaupel (SPD).

Die Stadt Marburg favorisiere die Einrichtung von Kreisverkehren an Kreuzungen, an denen es die örtlichen Gegebenheiten zulassen. Voraussetzung sei, dass die Belange aller Verkehrsteilnehmer  berücksichtigt werden können.

von unseren Redakteuren

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr