Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Komplettes Südviertel wird zur 30er-Zone

Verkehrspolitik Komplettes Südviertel wird zur 30er-Zone

Oberbürgermeister Egon Vaupel (SPD) informierte am Mittwoch, dass seit wenigen Tagen das Südviertel zwischen Schwanallee, Universitätsstraße und Frankfurter Straße als Tempo-30-Zone beschildert ist.

Voriger Artikel
Im „Woscht-Bus“ zum Musik-Finale
Nächster Artikel
Streifen laufen bald vor dem Bahnhof

An der Kreuzung Wilhelmstraße/Bismarckstraße gilt jetzt rechts vor links.

Quelle: Florian Gaertner

Marburg. Das bedeute einen weiteren Schritt zur flächendeckenden Einführung der Tempo-30-Zonen im gesamten Stadtgebiet zur Entschleunigung der Verkehre.

„Sobald die gesetzlichen Rahmenbedingungen es hergeben, planen wir auch auf der Frankfurter Straße, die eine Kreisstraße ist, Tempo 30 einzuführen“, sagte Vaupel auf OP-Nachfrage. Wie die OP berichtete, könnte ein dementsprechendes Bundesgesetz in der zweiten Jahreshälfte verabschiedet werden, eventuell Anfang 2016 in Kraft treten.

Für die Verkehrsteilnehmer ändert sich die Vorfahrtregelung an der Kreuzung Wilhelmstraße/Bismarckstraße. Jetzt gilt „rechts vor links“. Der Radweg entlang der Wilhelmstraße und der Schulstraße ist nicht mehr benutzungspflichtig. Das bedeutet für Radfahrer, dass sie wie bisher den Radweg in beide Richtungen befahren oder die Fahrbahn nutzen können.

von unseren Redakteuren

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr