Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Kinder machen „Weltreise durch die Botanik“

Marburg Kinder machen „Weltreise durch die Botanik“

Die Vielfalt der Pflanzen erlebten am Samstag die Besucher des Sommerfestes im Botanischen Garten auf den Lahnbergen. Bei herrlichem Sommerwetter kamen Hunderte Menschen.

Voriger Artikel
Stadtbild-Preis geht an Familie „mit Zivilcourage“
Nächster Artikel
Heute ist ein großer Tag für Louis Kuhl

Menschen aus allen Generationen nutzen das schöne Wetter am Samstag zu einem Besuch des Botanischen Gartens.

Quelle: Weisbrod

Marburg. Das Sommerfest im Botanischen Garten der Marburger Philipps-Universität präsentierte sich als Veranstaltung für alle Generationen. Kinder waren zu einer „Weltreise durch die Botanik“ eingeladen. Die jungen Gäste konnten unter anderem erforschen, warum im Regenwald eine enorme Artenvielfalt herrscht und wieso einige Pflanzen in der Wüste trotz des Wassermangels überleben können.

Jugendliche, die bei ihrer Berufwahl noch unentschlossen sind, konnten sich an einem Stand über den Beruf des Gärtners informieren und sich mit Auszubildenden des Botanischen Gartens über verschiedene Ausbildungsgänge unterhalten. Mitarbeiterinnen der systematischen Abteilung des Gartens boten den Besuchern des Festes frisch aufgebrühte Heilpflanzentees zum Probieren an und der Freundeskreis des Gartens stellte seine Arbeit vor.
Musikalisch untermalt wurde das Fest am Nachmittag mit einem Konzert eines Ensembles der Jungen Philharmonie Marburg, das im Garten unter den Eschen im Zentrum der Anlage eine Stunde lang sein Publikum mit Kammermusik unterhielt.

Außerdem gab es stündlich eine Führung, jeweils zu einem anderen Thema. Die interessierten Besucher konnten sich beispielsweise über den Keltengarten informieren lassen.

von Stefan Weisbrod

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr