Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 0 ° Regen

Navigation:
Kinder laden in die Manege ein

Spielmobil Kinder laden in die Manege ein

Echtes Zirkusfeeling herrscht während der Sommerferien in den ­Außenstadtteilen - das Spielmobil der Jugend­förderung tourt durchs Marburger Land.

Voriger Artikel
„Bildung ist der Schlüssel für alle Türen“
Nächster Artikel
„Seele braucht eine spirituelle Verbindung“

Mehr als ein Dutzend junge Hermershäuser verbrachten eine turbulente Zirkuswoche in der bunten Manege des Spielmobils.

Quelle: Ina Tannert

Hermershausen. Turbulente Tage verbrachten die kleinen Bewohner von Hermershausen mit dem Spielmobil und überraschten ihre Familien mit einer Show im farbenfrohen Zirkuszelt.

Große Anspannung und Vorfreude herrschte zwischen den bunt bemalten Bauwagen am Sportplatz. Aufgeregt liefen farbenfrohe Löwen, Zirkusdirektoren, witzige Clowns, Seiltänzer und sportliche Akrobaten durcheinander und bereiteten sich auf ihren großen Auftritt vor.

Die bunte Show in der Manege hatten sich die Kinder selbst ausgedacht, ihre Rollen im Zirkusalltag verteilt und jede Menge Attraktionen zurechtgelegt. Das verregnete Wetter am vergangenen Freitag machte den kleinen Künstlern zwar einen Strich durch die Rechnung, von ihrem Vorhaben ließen sie sich jedoch nicht abhalten. Kurzerhand wurde das Publikum mit in das bunte Zirkuszelt eingeladen, ihre Tricks führten die Kinder spontan auf kleinerer Fläche und halbwegs trocken in der Manege vor.

"Es macht super Spaß mit den Kindern"

Auf das kleine Abschlussfest der ersten Spielmobil-Woche hatten sich die jungen Feriengäste tagelang vorbereitet, ausgiebig geprobt und ein buntes Programm auf die Beine gestellt. Neben der Jonglierkunst beschäftigten sie sich mit akrobatischen Einlagen, dem Seiltanz, Tellerdrehen oder rollten auf Tonnen balancierend über den Rasen.

Für echtes Zirkusfeeling bastelten sie zahlreiche Popcorntüten, bunte Bälle und Tiermasken oder begaben sich zur großen Schnitzeljagd auf die Spuren von mächtigen Löwen. „Die Kinder haben Riesenspaß und lieben es, sich während der Show zu präsentieren“, berichtete Frauke Haselhorst von der städtischen Jugendförderung.

In jedem Jahr peppen die kleinen Bewohner der Marburger Außenstadtteile ihre langen Sommerferien mit bunten Spielen, Abenteuertouren und Ausflügen auf. Begleitet werden sie dabei von Mitarbeitern der Jugendförderung Marburg, die an fünf Tagen die Betreuung übernehmen und die Eltern für einige Stunden entlasten. Insbesondere Studenten der Erziehungswissenschaften stehen für die Ferienbetreuung parat und nutzen das Praktikum als abwechslungsreiche Berufsvorbereitung. „Das ist ein toller Ferienjob, wir sammeln Erfahrung und es macht super Spaß mit den Kindern“, erzählt Studentin Christina Geng.

Seit rund 30 Jahren gehört das Spielmobil fest in die lange Ferienzeit, viele Kinder nutzen in jedem Sommer das spielerische Programm - jede Woche machen die bunt bemalten, umgebauten Bauwagen Station in einem anderen Stadtteil und öffnen von 14 bis 18 Uhr ihre Pforten für die jungen Feriengäste.

nIn dieser Woche gastierte das Spielmobil in Bauerbach, mit im Gepäck jede Menge spannende Unterhaltung und allerhand Equipment für eine bunte Zirkusshow, die heute Nachmittag im Kirchweg auf der Grünfläche beim Spielplatz steigt.

In der kommenden Woche ist das Spielmobil in Michelbach (Parkplatz des Bürgerhauses) zu Gast, vom 8. bis 12. August in Schröck (Wiesentalweg) und vom 15. bis 19. August in Ginseldorf (neben dem Sportplatz).

von Ina Tannert

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr