Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Kellerbrand in Marburg

Feuerwehreinsatz Kellerbrand in Marburg

In einem Studentenwohnheim in der Marburger Sonnenblickallee stand heute Vormittag ein Keller in Flammen.

Voriger Artikel
Supermärkte entdecken ihre Region
Nächster Artikel
Wer hat noch Feldpostbriefe aus Erstem Weltkrieg?

Feuer in der Sonnenblickallee

Quelle: Nadine Weigel

Marburg. Aus bisher noch ungeklärter Ursache kam es am Dienstagvormittag im Keller eines Wohnhauses in der Sonnenblickallee 9b zu einem Brand. Bewohner hatten Qualm bemerkt und die Feuerwehr alarmiert.

"Als wir hier eintrafen, drang starker Rauch aus den Treppenhäusern", sagt Andreas Brauer, stellvertretender Leiter der Feuerwehr Marburg. Aufgrund der hohen Qualmentwicklung sei es erst einmal schwierig gewesen, den Brand zu lokalisieren, berichtet Brauer weiter. Die Bewohner konnten sich selbst rechtzeitig aus dem Haus retten. Die Feuerwehrleute gingen unter Atemschutz in das Gebäude, klingelten und klopften an die Türen, um sicherzustellen, dass alle Bewohner das Haus verlassen hatten. "Viele der Anwohner waren aufgrund der Semesterferien gar nicht Zuhause", so Brauer. 

In der Marburger Sonnenblickallee brach am Dienstag ein Feuer im Keller eines Wohngebäudes aus.

Zur Bildergalerie

Im völlig verqualmten Keller entdeckten die Einsatzkräfte dann brennendes Papier. Wie es zu der Brandentwicklung kam, konnte bislang noch nicht abschließend geklärt werden. Eine Brandstiftung kann laut Kriminalpolizei allerdings nicht ausgeschlossen werden. Bereits im September des vergangenen Jahres ging die Polizei nach einem Kellerbrand in dem Gebäude von fahrlässiger oder vorsätzlicher Brandstiftung aus.

 

Durch den starken Rauch wurden einige Wohnungen in Mitleidenschaft gezogen, verletzt wurde aber niemand. Insgesamt waren 20 Einsatzkräfte des Fachdienstes Brandschutz im Einsatz sowie Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Marburg Mitte. Nach ersten Schätzungen der Polizei entstand ein Sachschaden in Höhe von 30.000 Euro.

von Katharina Kaufmann
und Nadine Weigel

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr