Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Katholiken suchen der Stadt Bestes

Kirche Katholiken suchen der Stadt Bestes

Am kommenden Wochenende steht die Stadtmitte rund um die Kirche St. Peter und Paul und das Hörsaalgebäude ganz im Zeichen des ersten Katholikentags in Marburg.

Voriger Artikel
Tolle Oldtimer auf vier und auf zwei Rädern
Nächster Artikel
Übernachten im Bahnhof

Marburg. In den vergangenen zehn Monaten haben zahlreiche Gruppen mit fast 100 Haupt- und Ehrenamtlichen dieses Fest für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Marburg vorbereitet. Nun präsentieren sie ein buntes freudiges und besinnliches Programm für Jung und Alt, für Christen und Nichtchristen, das viele Möglichkeiten für körperliche und geistige Betätigung bietet - alles nach dem Motto des Propheten Jeremia: „Suchet der Stadt Bestes! Denn wenn’s ihr wohl geht, dann geht’s auch euch wohl.“ Ein Highlight der Veranstaltung wird am Sonntag, ab 15.30 Uhr der Festvortrag von Pater Anselm Grün sein. Das Thema lautet „Die acht Seligpreisungen - Pfad zum gelingenden Leben”. Am Samstag um 18 Uhr wird das Festprogramm mit einem Kirchen-Kultur-Festival im Café Leonardo im Hörsaalgebäude eröffnet.

Wer will, kann die Nacht in spiritueller Einkehr verbringen, eingeleitet mit einem Taizé-Gebet. Nach einer Messe um Mitternacht kann man sich bis morgens um 6 Uhr zu eucharistischer Anbetung zurückziehen.

Im Mittelpunkt des Sonntag steht um 10 Uhr zunächst ein Festgottesdienst mit dem emeritierten Bischof Professor Joachim Wanke. Ein eigens hierfür ins Leben gerufener Projektchor wird den Gottesdienst musikalisch umrahmen. Für die Kleinen gibt es währenddessen einen Krabbelgottesdienst und für die etwas Älteren einen Kindergottesdienst.

Gestärkt durch ein Mittagessen, kann man am Nachmittag unter dem Motto „Begegnen, Feiern, Informieren” entweder in einem der theologischen Workshops zu zeitnahen Themen seine Meinung artikulieren, sich an den Ständen der zahlreichen katholischen Gruppen und Organisationen über deren Aktivitäten kundig machen, oder sich auf verschiedene Art körperlich oder musisch betätigen. Ein umfangreiches Spiele- und Spaßprogramm für Kinder und Jugendliche sorgt dafür, dass nirgendwo Langeweile auftreten kann. Nach dem Festvortrag von Anselm Grün, der Eintrittspreis beträgt hierfür ohne Ermäßigung fünf Euro, klingt der Katholikentag mit Live-Musik mit der Band „¾ Acht” aus.

Wer sich noch weiter über Gestaltung und Programm des Katholikentags informieren möchte, findet ausführliche Hinweise an den Schriftenständen der Pfarrgemeinden und im Internetunter www.katholientag.katholische-kirche-marburg.de

von Franz Xaver Brock

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr