Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Kandidatin: "Ich hab‘ Nerven wie Drahtseile"

Marburgerin gewinnt 32000 Euro Kandidatin: "Ich hab‘ Nerven wie Drahtseile"

Liane Kirchner-Teschner hatte die Lacher auf ihrer Seite, als "Wer-wird-Millionär?"- Moderator Günther Jauch sie nach dem Alter ihrer fünf Kinder fragte.

Voriger Artikel
Zirkeltraining für das 21. Jahrhundert
Nächster Artikel
Droge und Heilpflanze zugleich

Liane Kirchner-Teschner aus Marburg mit Moderator Günther Jauch.

Quelle: RTL

Marburg. Die 42 Jahre alte Kandidatin aus Marburg antwortete während der ersten Sendung am Freitag: 17 Jahre bis 11 Monate, musste sich aber durch ihren ältesten Sohn Leander Teschner, der im Publikum saß, eines Besseren belehren lasse.

Er müsse seine Mutter korrigieren, sagte der Schüler zu Moderator Günther Jauch, er sei bereits 19 Jahre alt. Am Montag saß Liane Kirchner-Teschner zum zweiten Mal bei „Wer wird Millionär?“ auf dem Kandidatenstuhl. Nach elf Fragen hatte sie alle vier Joker eingesetzt. Da sie ohne fremde Hilfe die zwölfte Frage, die 64000 Euro wert ist, nicht beantworten konnte, ging sie mit 32000 Euro nach Hause. Liane Kirchner-Teschner hat früher als Sekretärin gearbeitet, befindet sich aber schon seit fünf Jahren im Erziehungsurlaub - wegen ihrer fünf Kinder: vier Söhne und eine Tochter, teilt RTL mit.

Die gebürtige Ostberlinerin und gelernte Bürokauffrau (DDR-Begriff: Facharbeiter für Schreibtechnik) ist erklärter Goethe-Fan und sagt über sich: „Ich hab‘ Nerven wie Drahtseile!“ Die Macken anderer Leute stören sie deshalb nicht - und befindet sich damit auf einer Wellenlänge mit Günther Jauch.

von Michael Arndt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr