Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

OP erfüllt Kindern Wünsche

Jungs und Mädchen im Geschwindigkeitsrausch

Mit insgesamt 6700 PS rauschten 20 begeisterte OP-Gewinner am Sonntag durch den Landkreis und genossen einen exklusiven Ausflug der besonderen Art mit dem Porschestammtisch Marburg.
Die zwölfjährige Lucia fuhr gemeinsam mit Rolf Nebe begeistert im ältesten Modell der Kolonne mit, in einem 356er Porsche aus dem Jahr 1960.

Die zwölfjährige Lucia fuhr gemeinsam mit Rolf Nebe begeistert im ältesten Modell der Kolonne mit, in einem 356er Porsche aus dem Jahr 1960.

© Ina Tannert

Schönstadt. Sommer, Sonne, Porsche fahren und den Rausch der Geschwindigkeit genießen. Diesen rasanten Spaß erlebten am vergangenen Sonntag 20 glückliche Gewinner der OP-Kinderwünsche-Aktion. Der exklusive Ausflug fand während des Tags der offenen Tür beim Kurhessischen Verein für Luftfahrt Marburg auf dem Schönstädter Flugplatz statt.

Bei bestem Wetter versammelten sich nicht nur zahlreiche Piloten und Festbesucher auf dem Gelände des Flugplatzes – auch 24 Mitglieder des Porschestammtisches Marburg reisten mit ihren exquisiten Fortbewegungsmitteln an und luden die OP-Gewinner zu einer ausgiebigen Porschetour ein. Schon die Ankunft der stilvollen Sportwagen war ein echter Hingucker: Viele hundert Besucher bestaunten das eindrucksvolle Eintreffen der Porschekolonne – in langer Reihe röhrten die Autos über das Flugfeld.

Und die Zuschauer staunten über die schicken, auf Hochglanz polierten Flitzer in klassischem Rot, glänzendem Schwarz oder Weiß, knalligem Orange und leuchtendem Grün. An Startbahn und Flugzeugen vorbei endete die Fahrt vorerst auf dem Festplatz, auf dem die funkelnden Porsche in Reih und Glied Aufstellung nahmen. Lange Besucherschlangen umschwärmten begeistert die heißen Schlitten, posierten für ein Erinnerungsfoto und besahen sich die 24 Schmuckstücke ausgiebig aus der Nähe.

Erhard Fitz, Gründer des Porsche-Stammtisches, erklärte die individuellen Besonderheiten, Baujahr und Leistung jedes einzelnen Fahrzeugs. Vom leichten Oldie mit 90 Pferdestärken bis zur eleganten High-Speed-Maschine mit 530 PS war alles vertreten.

Auch die unterschiedlichsten Oldtimer waren zu bewundern, die Baujahre der bestens gepflegten und originalen Fahrzeuge reichten bis in die 60er Jahre zurück. Als ältestes Modell glänzte dabei der Porsche 356 aus dem Jahr 1960. Das absolute „Highlight des Tages“ war daneben der 959er mit speziellen Kotflügeln und rasanten 517 Pferdestärken. Von dem seltenen Modell aus dem Jahr 1988 existieren nur rund 200 Stück.

„Alle 24 zusammen bringen es heute auf 6700 PS“, erzählte der Clubchef stolz den aufgeregten Kindern, die es kaum erwarten konnten, endlich loszufahren. Nach einer Einweisung wurden die jungen Porschefans auf die Wagen verteilt. „Jetzt wird’s spannend“, freute sich nicht nur die achtjährige Maxine, die mit Fahrerin Anni Tschuschke in deren 911er Turbo S, mit 530 PS der schnellste Porsche der Kolonne, mitfahren durfte. Die Hochleistungsmaschine schafft es in 3,2 Sekunden auf 100 Stundenkilometer. Zur Freude der Anwesenden kamen sogar mehr Fahrer als anfangs geplant zu der Wunschaktion. Kurzerhand luden die Stammtischler daher vier weitere Kinder auf die rasante Tour ein, die sich begeistert unseren OP-Gewinnern anschlossen.

„Ich freue mich vor allem auf die Beschleunigung“

Dann war der große Moment endlich da: „Alle einsteigen“ – und schon sprangen die jungen Porschefans fröhlich in die Wagen. „Ich bin so aufgeregt“, grinste unter anderem der achtjährige Max aus einem schicken Zweisitzer heraus. „Ich freue mich vor allem auf die Beschleunigung“, sagte der elfjährige Tim aus dem Nachbarwagen strahlend. Pünktlich zum Start kam die Sonne hervor, so dass zahlreiche Cabrio-Modelle wie es sich gehört bei offenem Verdeck fahren konnten. „Das ist das Beste daran“, freute sich unter anderem die siebenjährige Lena über die windige Fahrt.

Unter dem Jubel der Festbesucher begann der exklusive Ausflug. Mit dröhnenden Motoren rollten die Porsche vom Flugplatz. Die Fahrt führte von Schönstadt aus über Ginseldorf und weiter Richtung Bauerbach. Die Strecke war gut gewählt, vor allem bei kurvigen Straßen über Land zeigten die Sportwagen was in ihnen steckt. „Geradeaus fahren kann jeder, ein Porschefahrer braucht Kurven“, weiß Erhard Fitz. Bei offenem Verdeck und strahlendem Sonnenschein genossen die Ausflügler die Landschaft, an der sie nur so vorbeirauschten, und die einzigartige Atmo-sphäre der Sportwagen. „Soll ich mal richtig Gas geben?“, fragte Erhard Fitz, der die bunte Kolonne anführte mehrfach nach hinten in Richtung Rückbank: „Na klar!“, kam die prompte Antwort von Mitfahrer Lennard. Der Zwölfjährige liebt die Geschwindigkeit und war begeistert von der stilvollen Tour.

Auch die Bewohner der Ortschaften auf der Strecke hatten einiges zu sehen und hielten gerne einen Moment inne, wenn die Kolonne vorbeibrummte. Weiter ging es durch Schröck und schließlich über die Lahnberge in Richtung Marburger Norden. Bergab auf der langgezogenen Panoramastraße bot die auffällige Kolonne ein eindrucksvolles Bild. Einen Boxenstopp legte die Truppe schließlich in Wehrda ein, wo alle vom Eiscafé Camerin zum Eisessen eingeladen wurden.

Gestärkt machte sich die sportliche Gemeinschaft auf den Rückweg, tourte lautstark durch Cölbe und kam schließlich nach knapp einer Stunde im Porscherausch wohlbehalten und überglücklich wieder in Schönstadt an. Auf dem Flugplatz wurden sie schon erwartet und herzlich von Festbesuchern und Eltern empfangen, die froh waren, ihre Sprösslinge wieder bei sich zu haben.

von Ina Tannert


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Leseraktion




Gute Vorsätze


Abo zum Jahresanfang

Jubiläum




Die Transfers im Landkreis




Sport-Tabellen


Sporttabellen

Spielerkader


Vereinssteckbriefe

zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen


Sonderveröffentlichungen

Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr


Saisongarten

Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP


Schüler lesen die OP

Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP


OP-Shop

Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die OP-Serien

Besser-Esser

Sushi: Eine Rolle kommt selten allein

Sushi gehört inzwischen zu den bekanntesten japanischen Gerichten. Aber wie wird es eigentlich gemacht? Wir haben einen Sushi-Meister bei der Arbeit besucht. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik

Terra-Tech





Inhaltsverzeichnis

Volltextsuch über das Angebot:

Startseite

Video / Foto



  • Sie befinden sich hier: OP erfüllt Kindern Wünsche – Jungs und Mädchen im Geschwindigkeitsrausch – op-marburg.de