Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Jungen Leuten eine Zukunft im Ort bieten

Ortsbeirat Haddamshausen Jungen Leuten eine Zukunft im Ort bieten

Das Votum fiel einstimmig aus: Heinz-Konrad Debus ist der alte und neue ­Ortsvorsteher von ­Haddamshausen.

Voriger Artikel
Peter Aab leitet weiter den Ortsbeirat
Nächster Artikel
Sorgen in Wehrshausen wegen Haushaltssperre

Dr. Hans-Joachim Conrad (von links), Ortsvorsteher Heinz-­Konrad Debus, Helmut Löwer II und Uwe Bickhard. Es fehlt Hans Werner Gerber, der an der konstituierenden Sitzung nicht teilnehmen konnte.

Quelle: Björn-Uwe Klein

Haddamshausen. Zu seinem Stellvertreter wurde Dr. Hans-Joachim Conrad gewählt, als Schriftführer fungiert Uwe Bickhard.

Neu im Ortsbeirat ist Helmut Löwer II. Er löst seinen Namensvetter Helmut Löwer ab. Weiterhin gehört Walter Gerber dem fünfköpfigen Gremium an.

„Ich möchte den Bürgerinnen und Bürgern weiter so zur Verfügung stehen, wie es bislang der Fall war“, sagte Debus und wies auf eine Reihe von Herausforderungen hin.

Große Bedeutung komme der Fortsetzung der Zusammenarbeit mit den benachbarten Ortsbeiräten zu. Im Arbeitskreis „Aktives Allnatal“ sei bereits viel bewegt worden. Auch in Zukunft werde es darauf ankommen, die Kräfte im Allnatal zu bündeln.

Als „kritischen Punkt“ bezeichnete der Ortsvorsteher das Bürgerhaus. Dieses werde immer weniger frequentiert. Veränderungen seien notwendig, beispielsweise die Schaffung von Barrierefreiheit in den Toiletten.

Auch das Vorhaben „Dorfmittelpunkt“ müsse weiterverfolgt werden, die Einrichtung eines Treffs sei das Ziel - zumal es keine Kneipe mehr im Ort gebe.

Ein weiteres Ziel bestehe darin, „Kinder und Jugendliche zu erreichen“. Es sei wichtig, zu erfahren, wie junge Menschen ihre Heimat sehen, sagte Debus. Vorstellen kann sich der Ortsvorsteher beispielsweise eine Umfrage unter Kindern und Jugendlichen.

Jungen Leuten eine Zukunft im Ort zu bieten, darauf komme es an - auch vor dem Hintergrund des demografischen Wandels, der sich in Haddamshausen bemerkbar mache.

Heinz-Konrad Debus (62), beruflich bei der Kreisverwaltung Marburg-Biedenkopf tätig, ist seit 1999 Ortsvorsteher von Haddamshausen. Bei der Kommunalwahl am 6. März gab es in Haddamshausen wieder eine Gemeinschaftsliste - eine schon seit Jahrzehnten währende Praxis in dem rund 520 Einwohner zählenden Marburger Stadtteil.

von Björn-Uwe Klein

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr