Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Jugendliche lernen spielend helfen

Landesjugendlager des THW Hessen Jugendliche lernen spielend helfen

400 Jugendliche aus Hessen haben an der Lahn im Herzen der Stadt gezeltet. In einem Wettkampf am Wochenende ist die Jugend des Technischen Hilfswerk (THW) Marburg Hessenmeister geworden.

Voriger Artikel
23-Jähriger bei Schlägerei verletzt
Nächster Artikel
Marburger hoffen auf friedlichen Marktfrühschoppen

Elf Jugendgruppen des THW haben in einem Wettbewerb an acht Stationen ihr Können unter Beweis gestellt und mit Sandsäcken ein Wasserbecken gebaut(oben) oder eine verletzte Person über eine Schräge von einer Plattform gerettet.

Quelle: Michael Hoffsteter

Marburg. Das Lahnvorland in der Innenstadt glich am Wochenende einem riesigen Camp: Große weiße Zelte reihten sich aneinander, dazwischen bildeten Fahnen, Logos und bunte Segeltücher einen Farbtupfer.

Rund 400 Jugendliche und ihre Betreuer haben hier gezeltet. Anlass war das Landesjugendlager des THW Hessen. In diesem Jahr war Marburg Gastgeber und beherbergte 29 hessische Jugendgruppen.

Die Jugendlichen im Alter zwischen 10 und 17 Jahren hatten vor allem ein abwechslungsreiches Wochenende und viel Spaß, wie Pressesprecherin Annegret Keller im Gespräch mit der OP zusammenfasste.

Die Gruppen, die an dem Zeltlager teilnahmen, haben sich bunt vermischt und die vielen Workshopangebote genutzt, die von den Organisatoren angeboten wurden. Da gab es Kanufahren, Bogenschießen, Mixen von alkoholfreien Cocktails oder Besichtigungen vom Marburger Schloss oder dem Polizeimuseum.

„Jeder Jugendliche konnte selbst entscheiden, wie er seinen Tag gestalten möchte“, erläuterte Keller. Egal, ob den ganzen Tag auf der Lahn paddeln, oder doch ein kulturelles Angebot: Hauptsache die Jugendlichen hatten Spaß.

Auch ein bisschen Pflichtprogramm wartete auf die jungen Menschen – schließlich gab es Grund zu feiern, denn das THW Marburg hat in diesem Jahr 25-jähriges Jubiläum. Mit offiziellem Programm und Disko wurde kräftig gefeiert.

Am Sonntag stand der große Landeswettkampf der Jugendlichen auf der Tagesordnung: Elf Gruppen gingen ins Rennen um den Titel des Hessenmeisters. An acht Stationen, die für alle Teilnehmer eine Überraschung waren, stellten die Kinder und Jugendlichen Teamfähigkeit, Geschick und Zusammenhalt unter Beweis.

von Patricia Kutsch

Mehr lesen Sie am Dienstag in der Printausgabe der OP und bereits am Montagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr